Scientology in den USA

watashi

Well-Known Member
Citizen
Für mich, persönlich, hat die Scientology nichts mit Religion zu tun...das ist eine gefährliche Sekte...und mir ist es unverständlich, dass Menschen wie Tom Cruise oder John Tavolta als Aushängeschild fungieren...vielleicht bekommen die Geld???
Ist doch eigentlich ganz klar, dass viele Hollywood Schauspieler der Scientology beitreten. Scientology ist ein Pyramid-Scheme. Da diese Leute viel Geld haben, kommen sie in der Scientology schnell zu viel Macht.

Ich bin schockiert darüber, dass Will Smith denen auch beigetreten ist...nun kann ich nie wieder ein Film von dem sehen....
Ja aber yummy isser trotzdem. :verliebt
 

Ruffie

Ehe-GC
Ehe-GC
Sprichst du mich mit deinem Post an?

Dann kann ich nur sagen, dass es für mich schon etwas ausmacht, ob Will ein Scientologe ist...er ist ein toller Schauspieler...keine Frage...aber mit dem Geld, welches er als Schauspieler verdient unterstützt er diese Sekte...und ich trage ein klitzeklitzekleinen Teil dazu bei, wenn ich z.B. ins Kino gehe....

Kriegsfilme gucke ich eh nicht und Filme in denen Heston mitspielt...Nein Danke...und wenn der Besitzer des Supermarktes, in dem ich einkaufe, ein Scientologe wäre, würde ich mir nen neuen Supermarkt suchen...

Warum soll ich etwas unterstützen, was in meinen Augen schlecht ist???

Da sind mir meine Patenkinder in Bangladesh, die ich über Plan International unterstütze, millionenmal wichtiger...
Ich sprach nicht von "Kriegsfilmen"... ich sprach davon, dass man als Gegner des Irak-Krieges dann auch keinen Film anschauen dürfte, in dem ein Schauspieler mitspielt, der den Irakkrieg befürwortet... Ziehst Du das auch so radikal durch? Also nix mehr mit Vince Vaughn kucken? Und Frasier kucken wir nicht mehr, weil Kelsey Grammer auch den Krieg im Irak unterstützt?

Magst Du Magnum? (Die Serie, nicht das Eis...) Darfst Du dann (als Waffengegner) aber auch nicht mehr kucken, denn Tom Selleck ist Mitglied der NRA (muss ja nicht immer der verstorbene Charlton Heston sein...) Und auch in der NBA gibt es Spieler, die Mitglied sind (siehe Karl Malone)...

Ich versuche, Dir zu zeigen, warum ich persönlich so eine Reaktion für überzogen halte - gerade wenn es um Schauspieler/Profisportle usw. geht. Wenn man NICHTS mehr anschauen dürfte, in dem ein Schauspieler auftaucht, der irgendwas macht/mag/unterstützt, das man selbst nicht verstehen/unterstützen kann/will, dann müsste der TV komplett aus bleiben und ins Kino gehen wir dann auch nicht mehr ;)
 

i-love-nyc-schaanel

Well-Known Member
Für mich sind und bleiben die Scientologen ein rotes Tuch....

...und ja, wenn es mir möglich ist, unterstütze ich nicht etwas, mit dem ich nicht konform bin...

und nu muss ich arbeiten...;)
 

PipiLotta

New Member
Oder weißt Du, ob nicht die Filialleiterin Deines Lieblingssupermarktes zu Scientology gehört? Und wenn, gehst Du dann da nicht mehr hin?
Genau so würde ich es handhaben ;) Scientology ist einfach menschenverachtend und gefährlich und was ich kleines Licht gegen die ausrichten kann, das würde ich auch tun und sei es nur die Boykottierung eines Supermarktes oder mein gespartes Geld an der Kinokasse ;)
 

Ruffie

Ehe-GC
Ehe-GC
Na dann schreibt am besten mal die GEZ an, dass Ihr einen gewissen Prozentsatz an Gebühren zurück bekommt, wenn mal ein Will Smith Film in den öffentlich rechtlichen läuft - denn schließlich wollt Ihr sowas nicht unterstützen :ohno
 

PipiLotta

New Member
Na dann schreibt am besten mal die GEZ an, dass Ihr einen gewissen Prozentsatz an Gebühren zurück bekommt, wenn mal ein Will Smith Film in den öffentlich rechtlichen läuft - denn schließlich wollt Ihr sowas nicht unterstützen :ohno
Kommt ja eh nur alle Jubeljahre vor, von daher können die die Pfennige ruhig behalten :D
 

Ruffie

Ehe-GC
Ehe-GC
Um Himmels willen, wat macht man nur mit Filmen, die man bereits gesehen hat? :confused Man kann die ja nicht mehr un-seen machen :gruebel

:D :D :D
 
Oben