Corona-Virus

Ulrich

Well-Known Member
Citizen
Ich war schon oefter dort, aber so voll habe ich es noch nie gesehen und das einzige was das wirklich noch toppen kann, war die Situation in der Weihnachtszeit mit den ganzen kranken Kindern, die erschoepft auf ihren Eltern hingen, die sich nicht setzen konnten, weil das Wartezimmer schon voll war.
Meine bessere Halefte ist mometan mit den Kindern bei ihrer Mutter in Mississippi. War geplant, von daher hatten wir vorher zwei Wochen Quarantaene durchgezogen, damit sie nichts einschleppen. Aber vorletzten Montag hat die gute Frau im Garten gearbeitet und versucht, mit den Heckenschere ihr Bein abzuschneiden (naja, so in etwa). Also sind sie ein paar tage frueher gefahen, um sich um Oma zu kuemmern.

Musste natuerlich auch zur Notaufnahme (damit waren die letzten drei, vier Monate Quarantaene natuerlich umsonst). Haben dann wohl auch die Triage und bei den naechsten Besuchen das Verbadswechseln, etc draussen auf dem Parkplatz gemacht.

So weit, so gut. Was mich aber erschreckt ist die Tatsache, dass es anscheinend kaum Aerzte gibt und die meisten Patienten "nur" von Nurse Practitioners behandelt werden. Es gibt drei Krankenhaeuser in der Region, und bei allen ist die gleiche Situation. Ist halt Mississippi. Arm und schwarz, davon viele mit den ueblichen Armutskrankheiten und -vorbelastungen.

Das wird (oder ist?) eines der naechsten Corona Epicenters...
 

Wendy

Super-Moderator
Teammitglied
Moderator
Nicht, daß ich nicht überzeugt bin, daß NP auch erstklassige Arbeit machen und manchmal vielleicht sogar besser sind als mancher Arzt - aber machen wir uns nichts vor - das ist ne Geldsparmaßnahme - und senkt den Level der Gesundheitsversorgung halt ab. Das ist hilfreich in Gegenden, wo es ländlich ist und so "wenigstens" eine Grundversorgung erreicht wird - aber nicht als Ersatz für eine klinische Betreuung.
 

Mona

Well-Known Member
Greencard
Florida hat fast keine freien Intensivbetten mehr.

Die Bahamas machen jetzt auch die Grenzen Richtung USA dicht, Häfen und Flughäfen.

Wer schrieb nochmal, T macht einen tollen Job,, die Bevölkerung zu beruhigen????

Covid-19 ist ja nur ein Hoax...
 

stefan tweets

Well-Known Member
Ich frage mich warum Trump gerade in der Show aufgetreten ist. Fox News ist eher pro Trump aber Wallace ist bekannt dafuer das er auf solche Befindlichkeiten eher keine Ruecksicht nimmt.

Fuer mich ist klar, das Trump wohl tatsaechlich glaubt das alles mit seinen Umfragen okay ist. Er hat nur noch ergebene ja-Sager in seiner naechsten Umgebung und daher kommt wohl der Gedanke gerade bei Wallace in der Show aufzutreten.
Ich bin gespannt ob Trumps Strategie aufgeht, denn nur positive Sachen hoeren macht Gluecklich und man glaubt an den eigenen Erfolg. Trump war schon immer ein Kaempfer, ganz egal wie schlecht die Chancen standen.
 

Lileigh

Well-Known Member
Citizen
Heute wurde entschieden: die ersten 6 Wochen wird Schule nur online stattfinden. Also, Plan C. Kein Mix, keine komplette Oeffnung. Alles erstmal online.

Waehrend in Florida nun die teachers' union gegen den Governor vorgeht, der die Oeffnung der Schulen erzwingen moechte. Und in Missouri haute Governor Parson folgendes raus:"“These kids have got to get back to school, they're at the lowest risk possible, and if they do get COVID-19, which they will — and they will when they go to school — they're not going to the hospitals. ... They are going to go home and they're going to get over it.”

Wo sie dann irgendein immunocompromised Familienmitglied anstecken, welches dann je nach Schwere irgendwelcher Vorerkrankungen einige Wochen spaeter schwerkrank im Krankenhaus liegen wird. Daran muessen sie nicht unbedingt sterben, falls jemand wieder Einwaende hat a la "98% ueberleben eine Erkrankung"; aber wenn ein Elternteil/legal guardian ausfaellt, wird das fuer die betroffene Familie im Chaos enden. Da haengt ein riesiger Rattenschwanz dran und gerade diejenigen, die immer darauf pochen, dass die Wirtschaft laufen muss: Schwerkranke, chronisch Kranke (man weiss ja immer noch nicht genau, welche Langzeitbeschwerden das Virus verursacht), und vor allem Tote koennen keine Wirtschaft am Laufen halten.

Ich bin ja mittlerweile schwer dafuer, dass alle, die das Virus nicht ernstnehmen oder gar hoax nennen, ihre Kinder in die Schulen stecken. Da es unter den Lehrern bestimmt aehnlich tickende Zeitgenossen gibt, die das ganze als Hype und Panikmache empfinden oder gar glauben, dass dies alles von Gates & Co. gesteuert wird, sollen diese eben diese Gruppe Kinder unterrichten.

Ach, und Trump meinte jetzt, dass man wohl mit Maske als patriotisch gelte; er sei der groesste Patriot. Natuerlich, und laut Sarah Huckabee Sanders ginge es ihm schon immer um das Wohl der Bevoelkerung.

Aber das mit der Maske wird seine follower nun schwer ueberfordern. Auf der einen Seite haben sie mit Tragen einer Maske keine Rechte und Freiheiten mehr und steuern direkt auf eine Diktatur zu und mit Maske ist man nun laut Trump ein Patriot. Schwierig, schwierig.
 

Suze

Well-Known Member
Citizen
Man fragt sich doch wirklich, was solche Leute im Hirn haben! Klar, die Kinder gehen in die Schule und stecken sich an und die meisten werden nicht krank. Und die Eltern, Onkel, Tanten, Grosseltern, die sich anstecken und dann evtl. verrecken - tja, die haben halt Pech gehabt. Haetten sie halt besser aufpassen sollen - Ironie aus :(
 

anjaxxo

Super-Moderator
Teammitglied
Moderator
Citizen
Miriii Zum Thema, was hat Merkel gemacht, haette ich was beizutragen. Das mit dem Kurzarbeitergeld in Deutschland hat so schnell geklappt, weil die Bundesagentur fuer Arbeit die anderen Bundesbehoerden um Amtshilfe gebeten hat.
Von uns zum Beispiel sind 165 Mitarbeiter kurzfristig zur BA abgeordnet worden (als alle gechillt haben, weil kaum noch jemand Arbeit hatte, haben wir in unserem Team 165 Abordnungen organisiert :umfall).
Und das ist sogar richtig schlau gemacht worden, denn sie haben unsere Betriebspruefer*innen genommen, die sind sowieso in ganz Deutschland verteilt, so dass wir sie gut deutschlandweit auf die Bundesagenturen fuer Arbeit verteilen konnten und hatten eh nichts zu tun, weil sie wegen Corona nicht in die Betriebe fahren konnten zum Pruefen.

Das nenne ich mal schnelle und unbuerokratische Hilfe. Im Hauruckverfahren, Gremien mussten wir nicht einschalten, weil bei einer Abordnung von nur 3 Monaten keine Zustimmungspflicht noetig ist. Die BA uebernimmt die Lohnkosten fuer die 3 Monate und fertig. Einarbeitungszeit hat ca. eine Woche gedauert, dann waren unsere Leute in der Lage die Flut von Antraegen mitzubewaeltigen.

Was ist in den USA passiert? 1200 Dollar Soforthilfe. Wie lange kommt man damit aus?

In Deutschland passiert Hilfe anders als in anderen Laendern, manche Leute merken nicht einmal, dass etwas im Hintergrund passiert, profitieren aber vom sozialen Netz, was sie auffaengt. Und die meisten wissen gar nicht, wie gut wir es haben.
In den USA haben ueber 5 Millionen Menschen ihre Krankenversicherung mitten in einer der schlimmsten Pandemien verloren, durch die Pandemie. Und da sagst du, Trump hat viel getan?

Leute lassen sich von ihm blenden, der Scheck ist von ihm unterschrieben. Wow, der Wohltaeter der Nation.
In Deutschland handelt die Politik und sorgt fuer langfristige Loesungen, die den Menschen auch wirklich helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisH

Well-Known Member
In Deutschland handelt die Politik und sorgt fuer langfristige Loesungen, die den Menschen auch wirklich helfen.
Bis zum Komma kann ich den Satz teilen, den zweiten Teil werden wir dann sehen... Ich dann hoffentlich mit genügend Sicherheitsabstand...

Ihr reitet so sehr auf dem Arbeitslosengeld herum und messt die gesamte Politik daran. Meines Wissens wurden hier auch Selbständige, Freiberufler etc. hängen gelassen oder es gibt irgendwelche Neuerungen, die ich nicht kenne.

Das ganze Schiff ist am sinken und alle tanzen fröhlich auf dem Deck herum und bemerken die ganzen Lecks nicht.
Und genau DAS ist Merkelpolitik. Brot und Spiele, um den Pöbel bei Laune zu halten und von Problemen abzulenken.

Dann hat man hinter den Kulissen auch genug Zeit, große Entscheidungen zu treffen, die - wie sie in einer Rede 2010 zugegeben hat - im Volk zwar keine Mehrheit finden, aber die Menschen im Nachhinein dann schon sehen werden, dass sie gut waren. Sie nennt es "Primat der Politik".
 

stefan tweets

Well-Known Member
Meines Wissens wurden hier auch Selbständige, Freiberufler etc. hängen gelassen oder es gibt irgendwelche Neuerungen, die ich nicht kenne.
Hier in Texas wurden am Anfang viele Hilfen ausgezahlt, schnell und unbuerokratisch. Man hat aber zwei Monate spaeter festgestellt, dass viele der Gelder unberechtigt ausbezahlt wurden.
Sagen wir Du arbeitest als Lehrkraft in Vertretung und hast weil die Schulen geschlossen sind Hilfen beantragt. Pech fuer dich... du hast die Hilfe bekommen, die musst du aber sofort zurueckzahlen, denn eine Vertretung hat gar keinen Anspruch, man ist sozusagen Contractor.

Wenn Du in Florida wohnt und dort Schulden beim Staat hast... also auch solche, bist du nicht mal mehr wahlberechtigt. Das betrifft ueber eine Million Menschen.

Die erste Welle wurde hier teilweise gut abgefangen, mache haben sogar als Unternehmer richtig fette Gewinne durch die Hilfen gemacht. Ich habe mir die genauen Zahlen nicht angeschaut, man muesste vergleichen wie viel Schulden beide Laender um Vergleich gemacht haben und wie viel tatsaechlich bei einer einzelnen Person ankommt. Es ist schwierig beide Laender zu vergleichen, ich konnte nicht zu befriedigenden Zahlen kommen die tatsaechlich vergleichbar sind.
In den USA wurden pro Kopf mindestens $7500 aufgewendet, ich habe aber nur Paket 1 und ein anderes mit Zahlen gefunden. 2480b +480b. Jemand den ich kenne hat gesagt, pro Kopf wurden bis jetzt etwa $32.000 ausgegeben, ich habe aber keine Ahnung wie die Zahl zustande kommen soll und ob das mit allem drum und dran realistisch ist.
 
Oben