Obama's Pollnumbers are falling

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
Ich finde es unseriös, nach nicht mal 100 Tagen schon eine Bilanz zu ziehen.
Mal ganz davon abgesehen, dass Obama die ersten vier Jahre vermutlich brauchen wird, um die schlimmsten Fehler der Bush-Administration auszubügeln und den Karren wieder halbwegs aus dem Dreck zu ziehen.
 

Ilka

Well-Known Member
Also erwartets Du, Ingrid, dass Obama wirklich zaubern kann und von heute auf morgen tausende neue Jobs geschaffen werden, Firmen, denen es gestern noch schlecht ging, heute direkt wieder in den grünen Zahlen sind?

Wow...da möchte ich ja mal Deinen Wunschkandidaten sehen und wenn der das schaffen würde, was Du gerne hättest...immer her mit ihm!
 

sylvia

Well-Known Member
Ehe-GC
Dito!
Wunder kann auch President Obama nicht vollbringen und hat er ja auch nie versprochen und das, was er bislang auf den Weg gebracht hat, sieht auch nicht schlecht aus. Nur dauert es halt seine Zeit, bis man Erfolge sieht!

Also gebt ihm wirklich doch mal was Zeit bevor hier immer volle Breitseite gegeben wird!
dito

Ich finde es unseriös, nach nicht mal 100 Tagen schon eine Bilanz zu ziehen.
Mal ganz davon abgesehen, dass Obama die ersten vier Jahre vermutlich brauchen wird, um die schlimmsten Fehler der Bush-Administration auszubügeln und den Karren wieder halbwegs aus dem Dreck zu ziehen.
Ganz genau so seh ich das auch. War doch auch von vorne rein klar, das es nicht von heute auf morgen geht. Er ist ja schliesslich kein Zauberer.
 

John.Doe

Well-Known Member
Chance geben? Hat er doch. Und er arbeitet daran. Daher sinken ja seine approval rates so drastisch.
61% Approval Rating ist doch noch top!?!?!?
(Risks Lurk in Obama’s Poll Numbers - Capital Journal - WSJ)
Was sollte er denn haben? 120%?
Dass er nicht dauerhaft bei den ca. 80% bleibt, die er mal hatte, war ja wohl klar.

er hat nur Schlechtes gemacht, uns nur Schulden gemacht, usw.
Oh ich weiss, das stoesst vielen Obamafans bitter auf, aber die Wahrheit ist die Wahrheit egal was einer denkt.
Meiner Meinung nach haben Republikaner sowieso keinen Anspruch ueber verantwortungsvolle Finanzpolitik zu sprechen. Demokraten sollten ja die big Spender sein und fuer grosse Regierung usw. nur ... das Gegenteil ist der Fall - Republikaner haben den jetzigen Schuldenberg angehaeuft (zumindest 8 Billionen von den knapp 11 Billionen Dollarn Schulden) und den Regierungsapparat auf die jetztige unglaubliche Groesse gebracht. Republikaner = weniger Steuern, mehr Ausgaben, groessere Regierung => unausweichliche Pleite

wenn man das Geld nimmt, dann sind da viele Bedinnungen daran gebunden, und wenn der USA das Geld ausgeht, muss der Staat das weiterzahlen von den Steuern der Buerger.
Selbstverstanedlich sind da Bedingungen dran geknuepft, ansonsten wuerden Staaten wie Californien vermutlich gerne ihr Bedget ausbessern mit dem Geld und dafuer ist es nicht gedacht.

Inzwischen sind seine ratings niedriger wie die von Busch. tststs, wieso eigentlich?
Sprichst Du von G.W.? Ich kann mich nicht erinnern, dass er in der letzten Amtszeit irgendwann mal ueber 50% gekommen ist.


Ob und wie sich das neue Stimuluspaket auswirkt, muss sich erst noch zeigen - es kann die Wirtschaft nicht reparieren, aber evtl. voruebergehende kuenstliche Nachfrage schaffen, die den Effekt der schwachen Wirtschaft abfedert.
 

Texas Tornado

Well-Known Member
Citizen
In einer Sache stimme ich ueberein, das Stimulous Paket ist der groesste Schwachsinn ueberhaupt. Das wird wenig bis gar nichts bringen. Amerika muss diese Recession, die eben leider die Bush Administration hervorgerufen hat, durchlaufen, es gibt keinen quick fix dafuer. Wirtschaften brauchen recessions, es MUSS ups and downs geben, auch wenn das derzeitige down schon extrem ist. Doch das Stimulous Paket, wie es derzeit verteilt wird, bringt wenig, denn es kreiert zumindest hier noch keine Jobs. Die Nachrichten brachten neulich mal, wieviel Geld die verschiedenen ISDs hier erhalten. Das glaubt Ihr im Leben aber nicht, dass auch nur ein roter Heller fuer neue Planstellen genommen wird...
Hier wurde neulich eine Position 1x Woche fuer einen Janitor angeboten. Da haben sich ueber 500 Leute darauf beworben, unter anderem welche mit Masters etc. Einfach, weil man nichts findet!

Dennoch, die derzeitige Misere kann ich Obama nicht anhaengen, auch wenn ich kein Fan von ihm bin. Das seine Ratings sinken, ist normal, irgendwo werden sie sich einpendeln und ein besseres Bild seiner Popularitaet zeichnen!
 

John.Doe

Well-Known Member
In einer Sache stimme ich ueberein, das Stimulous Paket ist der groesste Schwachsinn ueberhaupt.
Sparen waere schlimmer, der Staat kann definitiv kuenstlich Nachfrage erzeugen. Langfristig bringt das nichts, aber evtl. kurzfristig genug, um schlimmeres zu verhindern. Man ist ja heute hoffentlich schlauer als 1930...


Amerika muss diese Recession, die eben leider die Bush Administration hervorgerufen hat, durchlaufen, es gibt keinen quick fix dafuer.
Naja, es war ein Mix... Clinton hat angefangen mit den Aenderungen, dass man auf die erste halbe Million Capital Gain durch Hausverkauf keine Steuern zahlen muss und dass man an sein IRA Geld darf zum Hauskauft, Greenspan hat die Entwicklung durch extrem niedrige Zinsen unterstuetzt und G.W. Bush hat es fortgesetzt, weil es in seine Ownership Society passte. Also an der Krise ist Bush nicht allein Schuld, die hat schon laenger gebruetet.
 

Texas Tornado

Well-Known Member
Citizen
Sorry, aber das Stimulous Paket ist doch wie ein Pflaster auf einen Beinbruch zu kleben!

Und unter Clinton ging es den USA nach einer kurzen Recession wieder besser, ich bin nach wie vor der Meinung, die Hauptschuld traegt G.W. und seine Administration. Unter seiner Fuehrung hat der Dollar innerhalb kuerzester Zeit gewaltig an Wert verloren, das Ausland hat Vertrauen in Amerika verloren, er hat sich auf der ganzen Welt unbeliebt gemacht durch einen Krieg, der Amerika nicht nur Ansehen sondern Milliarden an Steuergeldern gekostet hat, die besser innenpolitisch genutzt worden waeren!

Wenn ich mir ueberlege, was man mit dem Geld, das teilweise unkontrolliert in den Irak gepumpt wurde, hier haette erreicht werden koennen, da verliert man ja Schlaf drueber...

Nur mal ein militaerisches Beispiel. Da wird JAEHRLICH fuer Tausende von USD Buero-Mobiliar ausgetauscht, gutes gebrauchtes auf dem Muell gefahren, weil man die Kosten einer Einheit irgendwie rechtfertigen muss. Also wird fuer UNSINN Geld ausgegeben, das woanders dann fehlt. So kommen ratzfatz Millionen von USD zusammen, die man anderweitig besser haette einsetzen koennen. Die Kosten MUESSEN jedes Jahr gleichbleiben oder mehr werden, weil man sonst fuer jeden Cent kaempfen muss, den man irgendwann mal brauchen koennte! Da geht mir die Hurtschnur hoch... aber das geht nicht nur auf die Bush-Admin, das war schon immer so. Nur sind die Kosten unter der Bush-Admin gestiegen, weil die Armee so extrem aufgestockt wurde, und Reservisten und National Guard ebenfalls aktiviert werden mussten, die dann das gleiche machen... das frisst einen Grossteil des Geldes!
 

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
61% Approval Rating ist doch noch top!?!?!?
(Risks Lurk in Obama’s Poll Numbers - Capital Journal - WSJ)
Was sollte er denn haben? 120%?
Dass er nicht dauerhaft bei den ca. 80% bleibt, die er mal hatte, war ja wohl klar.

Meiner Meinung nach haben Republikaner sowieso keinen Anspruch ueber verantwortungsvolle Finanzpolitik zu sprechen. Demokraten sollten ja die big Spender sein und fuer grosse Regierung usw. nur ... das Gegenteil ist der Fall - Republikaner haben den jetzigen Schuldenberg angehaeuft (zumindest 8 Billionen von den knapp 11 Billionen Dollarn Schulden) und den Regierungsapparat auf die jetztige unglaubliche Groesse gebracht. Republikaner = weniger Steuern, mehr Ausgaben, groessere Regierung => unausweichliche Pleite

Selbstverstanedlich sind da Bedingungen dran geknuepft, ansonsten wuerden Staaten wie Californien vermutlich gerne ihr Bedget ausbessern mit dem Geld und dafuer ist es nicht gedacht.

Sprichst Du von G.W.? Ich kann mich nicht erinnern, dass er in der letzten Amtszeit irgendwann mal ueber 50% gekommen ist.

Ob und wie sich das neue Stimuluspaket auswirkt, muss sich erst noch zeigen - es kann die Wirtschaft nicht reparieren, aber evtl. voruebergehende kuenstliche Nachfrage schaffen, die den Effekt der schwachen Wirtschaft abfedert.
Da kann ich in allen Punkten nur zustimmen.

In einer Sache stimme ich ueberein, das Stimulous Paket ist der groesste Schwachsinn ueberhaupt. Das wird wenig bis gar nichts bringen. Amerika muss diese Recession, die eben leider die Bush Administration hervorgerufen hat, durchlaufen, es gibt keinen quick fix dafuer.
Ein "Quick Fix", der das Problem im Alleingang löst, kann es nicht sein, aber es kann einen Anstoß in die richtige Richtung geben. Ich kenne eine Firma, die bereits eine kleinere Millionensumme genehmigt bekommen hat und direkt Arbeitsplätze geschaffen hat. Und das sind keine Hausmeisterposten. ;)

Nur mal ein militaerisches Beispiel. Da wird JAEHRLICH fuer Tausende von USD Buero-Mobiliar ausgetauscht, gutes gebrauchtes auf dem Muell gefahren, weil man die Kosten einer Einheit irgendwie rechtfertigen muss. Also wird fuer UNSINN Geld ausgegeben, das woanders dann fehlt. So kommen ratzfatz Millionen von USD zusammen, die man anderweitig besser haette einsetzen koennen. Die Kosten MUESSEN jedes Jahr gleichbleiben oder mehr werden, weil man sonst fuer jeden Cent kaempfen muss, den man irgendwann mal brauchen koennte! Da geht mir die Hurtschnur hoch... aber das geht nicht nur auf die Bush-Admin, das war schon immer so. Nur sind die Kosten unter der Bush-Admin gestiegen, weil die Armee so extrem aufgestockt wurde, und Reservisten und National Guard ebenfalls aktiviert werden mussten, die dann das gleiche machen... das frisst einen Grossteil des Geldes!
Das ist nicht nur beim Militär so, sondern bei staatlichen Behörden Standard - leider. In Deutschland übrigens auch. Keine Behörde will sich ihr Budget verkleinern lassen, also muss sie "beweisen", dass sie das Geld auch wirklich bis zum letzten Taler verbraucht hat, also werden speziell zum Jahresende sinnlos Gelder verpulvert, damit das Budget bloß ausgenutzt wird. Da fasst man sich an'n Kopp, und ich stimme Dir zu: Da muss unbedingt eine schärfere Kontrolle her, die derlei Quatsch auf Steuerzahlerkosten verhindert und die Budgets auf realistische Größen anpasst.
 

Ruffie

Ehe-GC
Ehe-GC
Obama's Poll Numbers Are Falling to Earth - WSJ.com
3 Jahre noch, dann wird wieder gewaehlt. Aber nicht mehr er. :wohoo
Was is dann denn bitte wieder für ein Quatsch? Der Mann ist seit weniger als DREI MONATEN im Amt... niemand kann in der Zeit ausbügeln, was G.dumb-nut.B. in ACHT JAHREN verbockt hat...

61% Approval Rating ist doch noch top!?!?!?
(Risks Lurk in Obama’s Poll Numbers - Capital Journal - WSJ)
Was sollte er denn haben? 120%?
Dass er nicht dauerhaft bei den ca. 80% bleibt, die er mal hatte, war ja wohl klar.


Meiner Meinung nach haben Republikaner sowieso keinen Anspruch ueber verantwortungsvolle Finanzpolitik zu sprechen. Demokraten sollten ja die big Spender sein und fuer grosse Regierung usw. nur ... das Gegenteil ist der Fall - Republikaner haben den jetzigen Schuldenberg angehaeuft (zumindest 8 Billionen von den knapp 11 Billionen Dollarn Schulden) und den Regierungsapparat auf die jetztige unglaubliche Groesse gebracht. Republikaner = weniger Steuern, mehr Ausgaben, groessere Regierung => unausweichliche Pleite


Selbstverstanedlich sind da Bedingungen dran geknuepft, ansonsten wuerden Staaten wie Californien vermutlich gerne ihr Bedget ausbessern mit dem Geld und dafuer ist es nicht gedacht.


Sprichst Du von G.W.? Ich kann mich nicht erinnern, dass er in der letzten Amtszeit irgendwann mal ueber 50% gekommen ist.


Ob und wie sich das neue Stimuluspaket auswirkt, muss sich erst noch zeigen - es kann die Wirtschaft nicht reparieren, aber evtl. voruebergehende kuenstliche Nachfrage schaffen, die den Effekt der schwachen Wirtschaft abfedert.
Da stimme ich doch in allen Punkten zu :up
 

Mac

New Member
Ehe-GC
Im Nachbar county fangen sie ENDLICH an die Strassen zu reparieren dank des Stimulus. Die Firma die den Auftrag bekommen hat, hat 60 Arbeiter (wieder) eingestellt. Ich muss sagen wie hier teilweise die Strassen aussehen ist unter aller Sau. Ich bin einmal gut davon gekommen, als ich im Schlagloch haengen geblieben bin. Das hat einen Knall getan :(.
 
Oben