Ich bin neu hier - LV

hbkish

Active Member
Hallo, ich bin neu hier.
Ich möchte mit meinem Mann nach Las Vegas ziehen. 1. Weil dort mein Daddy lebt und 2. Weil das Klima super ist. Und es gibt noch viele Gründe mehr.
Ich habe eine Doppelstaatsbürgerschaft und die I-130 Petition wurde vor einer Woche approved :-)
Nun warten wir auf Paket 3.

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie es am Besten klappt mit der Auswanderung?

Wir haben 3 Katzen, die auf jeden Fall mit umziehen mit uns.
Hat da jemand von euch Erfahrung?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf den Austausch hier im Forum.

Liebe Grüße
Heike
 

Ezri

Adminchen
Administrator
Moin Heike und herzlich :willkommen

Wegen der Katzen, sie müssen halt geimpft und gechipt sein, so wie hier auch. Ansonsten, wenn Job vorhanden ist und du entsprechend deine Steuererklärungen immer gemacht hast, kann man nur sagen: Kommt gut an :winke
 

Lileigh

Well-Known Member
Citizen
Willkommen im Forum!

Tipps:

Zu den Haustieren kann ich nichts sagen, hatten wir nicht. Ach halt, wenn ihr zu Miete wohnen werdet, muesst ihr genau schauen, ob Tiere erlaubt sind (wieviele und welche Tiere) und wenn ja, ob eine pet fee faellig ist. Das handhabt jeder Vermieter unterschiedlich.

Wo kommt ihr denn die erste Zeit unter? Bei deinem Vater oder habt ihr eventuell schon einen genaueren Plan?
Selbst als US-Amerikaner ist ein Neustart schwer, vor allem wenn man nie wirklich dort drueben gelebt hat. War das denn bei dir der Fall? Wenn ja, wie sieht dein credit score aus? Musst darueber hier im Forum keine Angaben machen, aber wenn du gar keinen hast, wird's erstmal schwieriger, weil irgendwie alles davon abhaengt. Miete, utilities und somit entsprechende deposits, wenn's da keine history gibt.

Wie das in Vegas oder besser gesagt in Nevada genau ablaeuft, da waere wohl dein Vater die erste Anlaufstelle. Dabei muss man aber auch oft aufpassen, dass Familie irgendwie immer andere Vorstellungen und Ideen hat, die mit den eigenen Vorstellungen nicht immer uebereinstimmen.
Als wir damals hier rueberkamen, war die Familie Feuer und Flamme und hat das komplette Drumherum (Finanzkrise 2008) komplett ausgeblendet, ignoriert, oder irgendwie gar nicht realisiert. Und somit haben die sich vieles anders vorgestellt als es schlussendlich war; auch war vieles nur heisse Luft bzgl. der Jobmoeglichkeiten. Da kann einem die Tante, Schwiegermutter, Schwiegervater, Schwager etc. noch so oft erzaehlen, dass es genug Stellen gibt und das sie da jemanden kennen, der helfen kann. Schlussendlich entscheidet immer noch der potentielle Arbeitgeber wen er einstellt und wen nicht.
Also aufpassen, dass es da nicht zur grossen Enttaeuschung kommt. Hatte ich hier auch mehrmals. Und man faellt auch ordentlich auf die Nase, wenn man glaubt, dass die angebotene Hilfe wirklich ernst gemeint ist. Vieles ist oft nur daher gesagt und das kann gerade am Anfang die Stimmung ordentlich daempfen.

Deswegen: genug Ruecklagen haben, damit ihr wirklich Luft habt und nicht gezwungen seid schnell irgendeine Loesung zu finden, die euch aber ueberhaupt nicht zusagt. Sprich, genug Geld damit die Miete die erste Zeit gedeckt ist und auch fuer die Ecken reicht, in die ihr wollt bzw. fuer Unterkuenfte reicht, die fuer den Anfang reichen und ihr nicht von anderen allzu lange abhaengig seid.
Meine Schwiegereltern hatten uns damals bei der Suche geholfen und ein "Haus" entdeckt, welches man in Deutschland maximal fuer 'nen Geraeteschuppen in einem Schrebergarten nutzen wuerde, wenn ueberhaupt.

Schaut, dass ihr alles, was mit Rennerei zum Konsulat zu tun hat oder erst mit Kontakt zu deutschen Behoerden erledigt werden kann (Geburtsurkunde anfordern), irgendwie eindaemmen koennt. D.h. genug beglaubigte Kopien von allem wichtigen, damit's da keine Verzoegerungen gibt, wenn irgendetwas gebraucht wird.

Jetzt ist die beste Zeit alle Unterlagen zu sortieren, auszumisten, und wichtiges zu erledigen.
Setzt euch mit der Rentenkasse in Deutschland in Verbindung und schaut, dass da alles komplett ist.
Wie sieht's mit dem deutschen Bankkonto aus? Behalten oder nicht behalten? Wir hatten unseres noch fuer eine Weile und dann wurden die Gebuehren erhoeht und nachdem alles von unsere Seite aus in Deutschland erledigt war (d.h. Kosten fuer Umzug, Nebenkosten), haben wir das ganze dann gekuendigt. Wir hatten dazu dann meinen Eltern eine Vollmacht fuer alles gegeben. Das hat die Sache wesentlich einfacher gemacht.
Geht natuerlich nur mit Familienmitgliedern, denen man 100% vertrauen kann.
Wegen der Autoversicherung hier drueben, versucht einen Nachweis aus Deutschland zu bekommen, der eventuell von einigen Versicherungen hier drueben als driving history anerkannt wird; sie muessen das nicht anerkennen, aber es schadet nicht es zu probieren. Man wird naemlich im schlimmsten Fall als Fahranfaenger gewertet, wenn man hier drueben keine driving history hat und zahlt entsprechend mehr.

Ueberlegt was ihr wirklich mitnehmen wollt und was ihr euch anschaffen koennt. Heute wuerde ich wohl mit noch weniger umziehen als damals, obwohl wir schon so grosse Dinge wie appliances und Wohnzimmermoebel nicht mitgenommen hatten.

Fuer den Neustart is das wichtigste eben ein gutes finanzielles Polster, das es euch erlaubt mit etwas mehr Ruhe an alles ranzugehen.

Das wird schon!

Hast du denn bestimmte Sorgen oder Fragen, die dir keine Ruhe lassen?
 

Mona

Well-Known Member
Greencard
Herzlich willkommen!

Das wichtigste ist einfach genügend Rücklagen mitzubringen.
Als Neueinwohner dürft ihr überall hohe Kaution zahlen, Wasser, Strom, Miete.
Ich weiss nicht, wie es in LV ist, hier in Florida ist es sehr schwer, mit 3 Katzen eine Wohnung zu finden und Haustiere kosten wieder extra.
 

stefan tweets

Well-Known Member
mit 3 Katzen eine Wohnung zu finden und Haustiere kosten wieder extra.
Joah, ich habe mal nachgeschaut... Tiere aller Art sind bei uns im Appartment echt teuer. Es gibt eine einmalige Kaution, eine Anzahlung die man nicht mehr bekommt UND laufende Zusatzkosten im unteren dreistelligen Bereich pro Tier. Für einen Hund sind es 150 Dollar, Katzen mein ich bei 75 pro Tier und pro Monat.

Viele haben hier Hunde, der Apartmentkomplex ist tierfreundlich, aber ein sehr teuerer Spass.
 

hbkish

Active Member
Erst mal danke für die Willkommensgrüsse!
Also, ja, erstmal könnten wir bei meinem Vater wohnen. Doch da wir unsere Katzen mitnehmen wollen, wäre eine eigene Wohnung besser.

Geimpft und gechipt sind alle 3. Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Transport im Flugzeug? Macht es mehr Sinn die Tiere im Frachtraum zu transportieren? Könnt ihr ein Tiertransportunternehmen empfehlen?

Der Plan ist, alle unsere Sachen, bis auf Kleinigkeiten, die in den Koffer passen zu verkaufen, um das finanzielle Polster aufzufüllen.

Ich bin in Deutschland aufgewachsen. Also bin ich was die USA angeht, ein Neuling.

Kann man von Deutschland aus als US-Bürger ein amerikanisches Bankkonto eröffnen, um einen Credit Score zu bekommen?

Wir können jetzt das Visa für meine Mann beantragen.
Nun fehlen uns nur noch einige Papiere, z. B. das Führungszeugnis und das I-864, dass mein Vater ausfüllen wird. Doch wir denken, dass es besser ist, wenn er es nach dem 15. Oktober ausfüllt und zu uns schickt, da da wieder was geändert wird. Muss ich als Petitioner auch das I-864 ausfüllen?
Was meint ihr?

Wie ist der Ablauf generell? Wir können in Frankfurt beantragen.
Sollten wir schon das DS 260 online ausfüllen, auch wenn wir wahrscheinlich erst Mitte November alle erforderlichen Unterlagen an Frankfurt senden können?
Wir wollen auf keinen Fall einen Fehler machen.

Dann ist noch die Frage, wie schnell gibt's einen Interviewtermin und einen für das Medical Exam? Und welches Datum sollen wir für die Einreise angeben? Das Schreiben von der Einwanderungsbehörde kam am 5.10.2019. Heisst das dann, das wir Ende Februar angeben müssen für die Einreise, zur Aktivierung der GC?

Wann habt ihr euren Freunden, Kollegen, und Arbeitgebern erzählt, dass ihr auswandern werdet? Ich weiß noch nicht, wann der beste Zeitpunkt ist. Einige Freunde wissen natürlich schon Bescheid.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir meine Fragen beantworten könntet.
Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Liebe Grüße

Heike
 

Ezri

Adminchen
Administrator
Was die Katzen angeht, beachte die Regeln der Fluglinie, mit der ihr reisen werdet. Die variieren etwas. Gewöhne sie aufjedenfall jetzt schon an flugtaugliche Transportboxen, auch wenn die Übersiedelung noch lange hin ist. Je normaler für sie die Transportboxen sind, desto entspannter reisen sie später.

Für alles andere schau schon mal in diesen Forenbereich: Visa für Verlobung und Ehe (K-1, K3/4, V und CR-I) rein und stell auch dort deine spezifischen Fragen. :)
 
Oben