Hallo aus Mittelhessen!

Manuel81

New Member
Hi, ich bin neu hier im Forum angemeldet, da ich mich nach einem 3-wöchigen Urlaub in Miami in jemand verguckt habe. Ich bin 38 Jahre alt und hatte eigentlich seit der Kindheit den Traum in der USA zu leben, beeinflusst durch die Kultur, Filme, die Kindheit mit amerikanisches Soldaten in unserem kleinen Dorf und meiner Schwester, die über 25 Jahre in Texas gelebt hatte. Leider hatte ich bis Anfang 30 keine abgeschlossene Ausbildung und nur den Hauptschulabschluss, welches mir noch nichtmal die Teilnahme an der Greencard-Lottery ermöglichte. Dies hat sich vor einigen Jahren geändert und ich habe mein Fachabitur und den Handelsfachwirt erfolgreich bestanden. Somit habe ich letzte Woche zum ersten mal an der Auslosung teilgenommen. Natürlich würde ich gerne zweitgleisig fahren und mich aktiv bei deutschen Unternehmen bewerben, wobei ich die Situation eher nüchtern einschätze, da ich warscheinlich nicht spezialisiert genug bin. Ich wäre für Tips, Stellenangebote oder Ansprechpartner sehr dankbar.

Schöne Grüße Manuel
 

Ezri

Adminchen
Administrator
Hallo und herzlich :willkommen

Da du ja bei der GC-Lottery mitgemacht hast, hast du vielleicht Lust, dich hier einzutragen? Greencard Lottery 2021 Statistik - Mit dem Hexenbesen über den Atlantik :tippsel

Für eine Entsendung muss man ohnehin mindestens ein Jahr in einer Firma mit US-Niederlassung gearbeitet haben, ich nehme an, dass du das meinst.
Stellenangebote und Ansprechpartner haben wir hier nicht. Sorry.
Solltest Du etwas angespart haben und eine gute Geschäftsidee haben, wäre das natürlich auch ein Weg. :hmm
Oder ggf. sollte es die große Liebe sein, eine Heirat? :valentind
 

Mona

Well-Known Member
Greencard
Ich würde mich wirklich bei deutschen Unternehmen bewerben, die Niederlassungen hier haben.
Aber der Weg ist steinig und lang. Wie deine persönlichen Chancen sind, weiß ich nicht.
Ein Weg ist immer das Investorenvisum, aber dazu muss man wirklich hier investieren und das will auch gut vorbereitet und überdacht sein.
 

ChrisH

Active Member
Aber der Weg ist steinig und lang. Wie deine persönlichen Chancen sind, weiß ich nicht.
Wir hatten letztens schon einmal einen ähnlichen Fall hier. Selbst wenn man über einen deutschen Arbeitgeber reinkäme: Ein Arbeitsvisum zu bekommen ist einfacher als es später in eine Greencard umzuwandeln. Auch hier würde ich wieder empfehlen, noch einen Bachelor in BWL draufzusetzen, sonst ist man nach ein paar Jahren wieder draußen, weil kein Amerikaner für den Job infrage kommen darf.
 
Oben