was ist denn ein "temporary Resident Visa"?

Frogsta

Member
Moinsen,
ich hab da jetzt ein Project inn der naehe von Toronto, schoen eTA gemacht und bei der Einreise angegeben das ich ein Business Visa anstrebe.
Alle Dokumente dabei gehabt, da sagt der Immigration Officer das ich ja nicht arbeite in Canada, somit keinem einen Job wegnehme und kein Visum brauche....

Er gibt mir aber fuer 6 Monate den Status "temporary Resident", jetzt muss ich nur herausfinden was ich damit darf und was nicht. Muss ich mit dem Status mein Einkommen in Canada versteuern?


Stefan
 

Ezri

Adminchen
Administrator
Ich habe hier zwei Modelle dazu gefunden, sag Bescheid, wenn sie dir nicht weiterhelfen...

Wer eine Zeitlang entgeltlich in Kanada arbeiten möchte, braucht für seinen Aufenthalt eine temporäre Arbeitserlaubnis (temporary work permit). Von dieser Regelung sind folgende Personen ausgenommen:

  • Diplomaten und offizielle Abgesandte anderer Länder oder Abgesandte der Vereinten Nationen
  • deren Familienangehörige, wenn eine entsprechende schriftliche Ermächtigung der Foreign Affairs and International Trade Canada vorliegt.
  • Militärangehörige
  • Künstler, Sportler und deren Trainer
  • Journalisten
  • ausländische Regierungsbeamte
  • Messe- und Seminarorganisatoren und deren Personal.
Wer nicht zu diesen Personengruppen zählt, muss zum Arbeiten in Kanada ein Visum beantragen. In manchen Fällen kann es erforderlich sein, eine Arbeitsmarktbescheinigung des kanadischen Arbeitgebers vorzulegen. Diese Bescheinigung stellt das Human Resources and Social Development Canada aus. Sie bestätigt, dass die freie Arbeitsstelle durch einen ausländischen Arbeitnehmer besetzt werden darf.
und

Es ist auch möglich, für einen begrenzten Zeitraum geschäftlich nach Kanada zu reisen. Zur Einreise ist ein gültiger Reisepass notwendig. Der Reisende muss belegen können, dass er nur für einen begrenzten Zeitraum in Kanada bleiben wird. Darüber hinaus ist ein Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel für sich selbst und eventuell unterhaltsberechtigte Angehörige notwendig. Mit dem Stempel im Reisepass ist ein Aufenthalt von bis zu sechs Monaten möglich. Geht die Geschäftsreise über bestimmte Tätigkeiten hinaus, ist ein Geschäftsvisum (Visum für temporary business visitors) erforderlich.

Ohne Geschäftsvisum sind beispielsweise die Teilnahme an dienstlichen Treffen oder Dienstleistungen im Rahmen eines Kaufvertrages möglich. Für letzteres ist ein After-Sales-Service-Vertrag zwischen dem deutschen und dem kanadischen Unternehmen notwendig. Ebenso sind firmeninterne Ausbildungen, firmeninterne Installationstätigkeiten und Beratungstätigkeiten erlaubt.

Für temprorary business visitors gelten weitergehende Bestimmungen. Sie müssen zusätzliche Unterlagen vorlegen, wie zum Beispiel Kopien von Verträgen.



Admin sagt: Steuern musst du nur dann in Kanada entrichten, wenn Du direkt von einem Kanadier bezahlt wirst, bekommst Du deine Kohle aus den USA, dann nicht.

:cad
 

Frogsta

Member
Danke Ezri,
irgendwie ist Canada das schoenere Amerika.....
 
Oben