Heirat mit P1 Künstlervisum

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
#11
Könnt ich dann theoretisch während des CR-1 Antrages auch längere Zeit in den USA bleiben?

Das erlaubt das P1 visum ja. Ich habe ja auch eine Unterkunft dort.
Ich wüsste nicht, was dagegensprechen sollte. Das ist ja im Grunde nicht anders als bei anderen Ehegatten, die den Visumsantrag stellen und sich in der Zwischenzeit besuchen. Dazu könntest Du Dir beispielsweise mal Anjaxxos Geschichte im Blog durchlesen; die hat in den USA auf ESTA/VWP geheiratet, dann aber nicht AOS beantragt, sondern sie ist wieder ausgereist und hat das Jahr bis zur Visumserteilung weiter in Deutschland gelebt, ihren Gatten in den USA aber zwischendrin mehrmals besucht. War nie ein Problem, soweit ich mich erinnere. Und solange Dein P1 gültig ist und Du P1-bezogene Tätigkeiten in den USA ausübst, sehe ich keinen Grund, der dagegen spräche. Du musst Dir nur im Klaren sein, dass das P1 mit der Erteilung des CR-1 sofort ungültig wird, sprich, zwischen Erteilung des CR-1 und der Aktivierungseinreise dürftest Du dann nicht in den USA erwerbstätig sein. Das solltest Du im Auge behalten, falls dann gerade eine Tour ansteht oder dergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
#13
Aber wenn das CR1 durch ist und ich die Aktivierungsreise antrete kann ich doch dann in den USA danach eh legal arbeiten und brauche das P1 nicht mehr, oder?
Genau.
Ich rede nur von der sehr theoretischen Möglichkeit, dass Du gerade mit dem P1 in den USA bist, während sie Dir den Visumssticker mit dem CR-1 in den Pass kleben. Da könnte es eine Überschneidung geben (sofern Du mehrere Reisepässe hast, was ja in Deinem Berufsfeld nicht ungewöhnlich wäre), während derer Dein P1 dann nicht mehr gültig ist. Aber ab der Aktivierungseinreise bist Du dann quasi mit Greencard im Land, und ab dann hast Du alle Rechte eines GC-Inhabers, auch wenn die Plastikkarte noch nicht da ist. Das CR-1 mit dem Einreisestempel gilt dann bis zum Eintreffen der Plastikkarte als vorübergehende GC.
 
#14
Danke für all die Infos!!

Ich weiss, das wird wohl schwer zu beantworten sein, aber wenn wir das CR1 im Oktober beantragen, wie lange muss man etwa warten bis das Interview in Frankfurt stattfindet? Man liest sehr unterschiedliche Angaben. Wir sind in Florida.

Und falls ich wenn Ich Post aus Frankfurt nach Hause bekomme
, Wie lange im Voraus vor dem Interview weiss man Bescheid, wann man sich dort einzufinden hat?
 

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
#15
Danke für all die Infos!!

Ich weiss, das wird wohl schwer zu beantworten sein, aber wenn wir das CR1 im Oktober beantragen, wie lange muss man etwa warten bis das Interview in Frankfurt stattfindet? Man liest sehr unterschiedliche Angaben. Wir sind in Florida.

Und falls ich wenn Ich Post aus Frankfurt nach Hause bekomme
, Wie lange im Voraus vor dem Interview weiss man Bescheid, wann man sich dort einzufinden hat?
Die Bearbeitungszeit fürs CR-1/IR-1 ist grob ein Jahr vom Zeitpunkt der Antragsabgabe bis zum Interviewtermin. Du kannst im jeweils aktuellen Visa Bulletin nachschauen, wie lang die Bearbeitungszeit für "Spouse Visa" aktuell ist, wobei das natürlich im Einzelfall immer auch abweichen kann. Aber es ist eine Richtlinie.

Zu den Vorlaufzeiten fürs Interview: Keine Ahnung, aber schau doch mal in den Timeline-Strang hier im Forum; ich meine, da ist das jeweils angegeben. Bei mir waren's damals drei oder vier Wochen, aber das war erstens eine Lotterie-GC und keine Spouse-GC, und es ist zweitens zehn Jahre her, und seitdem ist viel Wasser den Thonotosassa River heruntergeflossen...

Edit: Hier ist der Timeline-Strang.
https://https://www.usa-auswanderer...6-abgeschlossene-vollstaendige-timelines.html
 
Zuletzt bearbeitet:

ItsJustMe1977

Well-Known Member
Citizen
#16
Zu den Vorlaufzeiten fürs Interview: Keine Ahnung, aber schau doch mal in den Timeline-Strang hier im Forum; ich meine, da ist das jeweils angegeben. Bei mir waren's damals drei oder vier Wochen, aber das war erstens eine Lotterie-GC und keine Spouse-GC, und es ist zweitens zehn Jahre her, und seitdem ist viel Wasser den Thonotosassa River heruntergeflossen...
ich hatte das Cr-I vor 3 Jahren gemacht.
gedauert hat es genau 10 Monate, die Einladung zum Interview war 4 Wochen vor dem Termin im Briefkasten.
 
#17
Hallo Emmaglamour,

ich bin das mal wieder. Habe viel über das was du geschrieben hast nachgedacht und es tun sich in der Tat noch ein paar Fragen auf. Ich bin mal so frei:

Ich habe verstanden, dass Heiraten und dann ausreisen und dann AOS nicht funktioniert.
Du sagst besser direkt Heirat und dann AOS, sobald ich von der Europatour zurück bin. ABER müsste ich denn wirklich erstmal 2 Monate oder so warten um mich nicht "verdächtig" zu machen, oder geht das auch direkt?
 

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
#18
Du sagst besser direkt Heirat und dann AOS, sobald ich von der Europatour zurück bin. ABER müsste ich denn wirklich erstmal 2 Monate oder so warten um mich nicht "verdächtig" zu machen, oder geht das auch direkt?
Ich sage vor allem, am besten ist CR-1. Denn Du reist ja mit Deinem P-1 mit Heiratsabsicht ein, und das ist ja nicht erlaubt. Und da das sowieso nicht erlaubt ist, spielt es keine Rolle, ob Du da vorher noch mal ein, zwei Monate wartest oder nicht. Das AOS ist für Spontanehen gedacht, aber spontan ist das ja eindeutig nicht mehr, wenn Du im August schon weißt, dass Du im Herbst am Datum X heiraten wirst.

Ich frag's nochmal, weil Du's ja nicht beantwortet hast: Warum die Eile? Warum nicht den 100%-ig legalen Weg gehen und wie geplant im Herbst heiraten und dann CR-1 beantragen? Deine Dann-Frau in den USA wie gewohnt besuchen kannst Du ja während der CR-1-Bearbeitungszeit dennoch, und Ihr lauft nicht Gefahr, dass der AOS-Antrag abgelehnt wird.
 
#19
Ich gebe dir recht.

Der Hauptgrund ist natürlich wie bei so vielen

A) der Gedanke "wenn ich erst mal dort bin und alles dort mache, sind wir wenigstens zusammen und es wird schon irgendwie klappen"

Und

B) habe ich einfach Sorge dass mir der Eintrag "cr1" im Computer der grenzbeamten dann doch Probleme macht und ich eben nicht so lange am Stück da sein kann und eben nicht die Wartezeit bis zum Interview in Deutschland überbrücken kann.

Ich habe grosse Sorge dass die Belege meiner Wohnung in Deutschland sowie die Schreiben der Plattenfirma, die belegen sollen dass ich eigentlich auch Monate lang am Stück da sein sollte/muss eben nicht genügen.

Vielleicht mache ich mir auch nur zu viele Sorgen. Ich weiss es einfach nicht.
 
#20
Des weiteren Frage ich mich warum man überall im Netz, egal ob auf Wikipedia oder jeder Menge Anwaltsseiten Aussagen wie diese bezüglich Dual intent findet. Vielleicht habe ich das ganze Dual intent ding ja nicht kapiert...

"internationally recognized athletes and entertainers with a P1 visa are permitted dual intent, meaning the applicant can maintain P1 visa status while applying for a Green Card to remain in the US permanently"

"
The P-1 is a non-immigrant Visa, but it allows dual intent. In other words, a P-1 Visa holder can seek to obtain a Green Card while in the P-1 status."

"An P-1 Non-immigrant visa holder may simultaneously pursue permanent residency without negatively impacting his or her continued eligibility for P-1 Non-immigrant visa status. Accordingly, the filing of a labor certification application, I-140 immigrant visa petition or I-485 adjustment of status application is not a basis for denying a change of status to, extension of stay in, or visa for P-1 status. This protective concept is known as the "dual intent doctrine" and is recognized under immigration laws for several Non-immigrant visa classifications, including P-1"
 
Oben