Arbeitsangebot Houston, TX

#1
Hallo liebe Forumsmitglieder/-innen,

ich habe eventuell die Möglichkeit für meine Firma in die USA zu wechseln, genauer gesagt nach Houston, TX.
Da ich eine Familie habe (Frau (Realschullehrerin), zwei Kinder (4 und 1 alt)) habe ich natürlich viele Fragen im Kopf und würde mich freuen, wenn Ihr mir diese beantworten könntet. Vorab schon mal vielen Dank.

1.Da ich ja abschätzen muss, wie gut das Gehaltsangebot meines Arbeitgebers ist, ich aber überhaupt nicht weiß, was wie viel in den USA kostet, würde ich gerne wissen
  • wie hoch die Lebenshaltungskosten in den USA sind (Vierköpfige Familie)?
  • wie hoch die Anschaffungskosten für zwei Autos in der Regel sind (da ich mal davon ausgehe, dass Fahrradfahren und ÖPNV keine Alternativen sind)?
  • wie hoch Krankenversicherungskosten in den USA sind?
  • wie hoch die Mietkosten für gewöhnlich sind?

2. Kann meine Frau als Realschullehrerin einen Job in den USA finden?
3. Auf welche Schule schicke ich meine Kinder, wenn sie alt genug sind?

Vielen herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen.

Viele Grüße
Joe
 

Ezri

Adminchen
Administrator
#2
Moin Joe,

die Lebenshaltungskosten in den USA sind so unerschiedlich, wie in Europa. Von sehr hoch bis ganz niedrig. Aber zum Glück hast Du Houston, TX dazu geschrieben ;) und da hab ich folgende Seite gefunden, die das ggf. etwas beantworten kann: Houston Cost of Living - Texas Cost of Living - PayScale
Krankenversicherung, kann auch nicht pauschal beantwortet werden, sollte aber Dein Arbeitgeber dir als Benefitz mit anbieten.
Wenn Ihr ein L-Visum bekommt, wovon ich ausgehe, nachdem was du geschrieben hast, sollte Deine Frau arbeiten dürfen, aber als Realschullehrerin wohl anfänglich nicht. Ausbildungen aus Deutschland werden in den USA meist gar nicht oder nur zum Teil anerkannt.
Mieten richten sich nach der Gegend wo Du wohnen möchtest, je besser die Wohngegend, desto besser der Schulbezirk.

Ich bin sicher, dass sich hier noch einige andere Forenuser zu Wort melden, vor allem die die in Houston oder Umgebung wohnen :)
 

Ulrich

Well-Known Member
Citizen
#3
Wo sitzt Deine Firma? Danach wird sich richten, wo Du am besten nach einer Wohnung suchst und wieviel die Miete ist.

Was fuer eni Arrangement wirst Du bekommen? Lokalen Arbeistvertrag? Entsendung? Danach wird sich ggf. entscheiden, ob die Firma Dir einen Wagen stellt oder ob Du einen (zwei) kaufen musst. Krankenversicherung sollte sich auch daraus regeln.

Wie Ezri fragte, was fuer ein Visum bekommst Du? Danach bestimmt sich, ob Deine Frau arbeiten darf. Prinzipiell sage ich mal "nein" zur Arbeit als Lehrerin, zumindest nicht bevor sie diverse Zertifikate erarbeitet, aber Du kannst ja mal hier gucken und die Schule fragen, was denn deren Voraussetzungen sind und ob die ggf. einen Job fuer Deine Frau haben: GLC Houston
 

Blauregen

Well-Known Member
#4
Hihi, dann koennt ihr ja unseren Krempel uebernehmen, wenn wir wieder zurueckgehen... ;)

Ich kann Ulrich nur zustimmen.

Die Schule der Kinder richtet sich einfach danach, in welchem Schuldistrikt ihr wohnt. Eine andere Schule zu waehlen ist recht schwierig. Hier ziehen ganze Familien um, nur um ihren Kindern den Besuch einer besseren Schule zu ermoeglichen.

Und du gehst Recht in der Annahme, dass ihr zwei Autos brauchen werdet. Fahrradfahren findet hier praktisch nur im Park statt. Ich hab das leichtsinnigerweise mal versucht und das ganz schnell wieder eingestellt, auch wenn mir das gegen den Strich geht, fuer meine anderthalb Meilen bis zur Arbeit extra das Auto anzuschmeissen, gerade bei dem schoenen Wetter hier. Ist lebensgefaehrlich. Es gibt keine Radwege und die Autofahrer (die sowieso nicht so toll fahren) sind ueberhaupt nicht auf Radfahrer eingerichtet.
Bus habe ich gar nicht erst probiert, nachdem ich gesehen habe, welche Gestalten da an den Haltestellen herumlungern. Aber vielleicht sieht das in der Innenstadt ja anders aus, keine Ahnung. Wir wohnen im Westen der Stadt.

Wir sind 2012 mit dem L-Visum hergekommen und haben im letzten Jahr auf eine andere Firma umgesattelt (also mein Mann, ich bin nur das Anhaengsel) und haben jetzt ein E-Visum. Bei beiden darf auch ich arbeiten. Aber wie gesagt, die deutschen Ausbildungen werden hier in der Regel nicht anerkannt.
 
Oben