Tipps für die Job Suche in den USA

Dieses Thema im Forum "Beruf, Job und Trainee" wurde erstellt von Saint1425, 13. Februar 2018.

  1. Saint1425

    Saint1425 New Member

    7
    2
    Gelsenkirchen
    Mitgliederkarte

    Nabend Freunde,

    ich habe eine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachbereich Systemintegration absolviert und arbeite momentan als Technical Engineer.

    Und wollte euch Mal Mal fragen, ob Ihr mir vielleicht Tipps geben könnt wie ich mich am besten bei einem US Unternehmen bewerben sollte und worauf ich achten sollte?

    Ich danke euch schonmal für eure Antworten

    Gruß
    Reinhold
     
  2. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Vor allem musst Du drauf achten, dass Du ein Visum hast. :)
     
  3. Saint1425

    Saint1425 New Member

    7
    2
    Gelsenkirchen
    Mitgliederkarte

    :D ja daran habe ich auch schon gedacht und dafür werde ich wohl an der Greencard Lotterie DV-2020 mitmachen. Für 2019 ist es ja glaube ich schon zu spät :(

    Aber vielen Dank das du auf das Thema geantwortet hast :)
     
  4. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Traditionell wird das virtuelle Losbüdchen der Greencard Lottery im Oktober für ca. 4 Wochen geöffnet und ab Mai erfährt man dann, ob man gewonnen hat oder nicht. Die Teilnahme ist immer kostenlos.
     
  5. Saint1425 gefällt das.
  6. Saint1425

    Saint1425 New Member

    7
    2
    Gelsenkirchen
    Mitgliederkarte

    Ok, also sollten man ab dem ersten Oktober die Augen auf der gov Seite offen halten damit man sich dort bewerben kann?

    Entschuldigt bitte die leicht dummen Fragen.
    Bin noch neu in dem Thema Auswandern obwohl ich mich schon seit einigen Jahren damit beschäftige.

    Mich hat die letzten Monaten nur der Gedanke ums Auswandern nicht mehr los gelassen.
     
  7. Admin

    Admin Administrator Mitarbeiter Administrator

    511
    16
    Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Ob und wie lange die Losbude bestehen bleibt, steht ja etwas auf dem Prüfstand. Aber ja, ohne Visum kein Job, eine Suche würde ich daher ohne gar nicht starten. Ausnahme ist natürlich wenn der Arbeitgeber in den USA bereit ist, ein Visum zu beantragen (ob und wie wahrscheinlich das ist, sei mal dahingestellt, wäre beim Stelleninserat je nachdem auch erwähnt) oder du über eine Entsendung in die USA gelangst. Wäre das beim aktuellen Arbeitgeber denn eine Option?
     
  8. Calis und Saint1425 gefällt das.
  9. Saint1425

    Saint1425 New Member

    7
    2
    Gelsenkirchen
    Mitgliederkarte

    Ich weis das mein Arbeitgeber Niederlassungen in den USA hat aber ich weis nicht ob es intern die Möglichkeit gibt diese Option in Anspruch zu nehmen. Das werde ich aber ab Morgen intensiv ins Gespräch bringen :D Vielen dank für den Tipp Admin :)
     
  10. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Genau :)
     
  11. Saint1425 gefällt das.
  12. Calis

    Calis Active Member

    163
    73
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Hallo,
    Würde auch den Weg über einen deutschen Arbeitgeber und dann entsenden versuchen zu gehen. Direkt hier bewerben ist nicht sehr aussichtsreich. Hier im Valley hast du zum Beispiel die Inder als Konkurrenz, die sind billig und zu tausenden verfügbar, da die über indische Firmen rein kommen, die Gießkannenartig die Visas beantragen. H1B Visas werden mittlerweile auch verlost, denn die Cap für Anträge war für dieses Jahr schon nach 3 Tagen erreicht.
    Die sind wie gesagt, recht billig und sitzen zu 3. in einer 2 Zimmer Wohnung ( mehr dürfen es laut Gesetz nicht sein).

    Daher kann ich dir nur raten, suche dir eine deutsche Firma mit Niederlassung in den USA. Die qualifizieren sich meist für E-Visas.
    Vorteile sind, dass sie schnell durch sind, relativ wenig kosten und theoretisch bis zur Rente jeweils um 5 Jahre verlängert werden können und es auch keine Begrenzung in der Anzahl gibt.
    Nachteil, du bist an deinen AG gebunden.

    Wenn du in die USA willst, dann fange an zu planen und arbeite darauf hin. Es ist nicht leicht, aber machbar.

    Auch kann ich dir versprechen, dass es anfangs sicher kein Zuckerschlecken wird. Hier muss man sich alles erarbeiten und vorallem am Anfang sind sehr hohe Kosten.
    Will nichts mies machen sondern spreche aus Erfahrung.
    Wenn du konkrete Fragen hast, dann gerne her damit
     
  13. Blauregen und Suze gefällt das.
  14. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Meistens sind es L-Visa, Cali. Zumindest hier im Forum :)
    Das L-Visum hatte den Vorteil, dass der Ehepartner auch direkt arbeiten durfte. Und vom L kann man direkt auf die Greencard kommen, sofern es dem Arbeitgeber das Wert ist.
     
  15. FuAn

    FuAn Member

    35
    17
    Houston, Tx
    Mitgliederkarte

    L1 visas sind im aktuellen Klima auch deutlich schwieriger geworden, wir hatten in den letzten 12 Monaten einige Probleme Mitarbeiter hier her zu bekommen, zumal die L1 mittlerweile auch schon von Indischen Bodyleasing Firmen ueberschwemmt werden.

    Fuer Firmen die sich generell fuer E1 qualifizieren, ist das die einfachste, schnellste und günstigste VISA Kategorie, da die Einzige vom Kandidaten zu erfüllende Kriterium die Staatsbürgerschaft des Landes zu haben, in dem das Unternehmen seinen Hauptsitz hat, ist.
    E1 können auf bis zu 5 Jahre ausgestellt werden, das Konsulat in Frankfurt macht das auch fuer Deutsche, es ist extrem einfach zu verlängern, unendlich verlaengerbar, Weg zur Greencard, EAD (Arbeitserlaubnis) fuer Ehepartner...
     
  16. Calis gefällt das.
  17. Calis

    Calis Active Member

    163
    73
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Für Arbeitnehmer sind es meist E2-Visa, aber grundsätzlich kein goßer unterschied.
    Unendlich stimmt so auch nicht ganz, denn mit Ende der Tätigkeit fällt auch das Visa weg. Also spätestens bis zur Rente sollte man sich um die GC kümmern. Also auf Dauer das in den Verhandlungen nicht vergessen und frühzeitig einfließen lassen. Dazu gleich am Anfang auch das Gehalt hoch genug ansetzen, denn bevor man die GC hat man in den USA wenig Druckmittel um zu verhandeln.
    Sonst kann ich nur zustimmen
     
  18. Saint1425

    Saint1425 New Member

    7
    2
    Gelsenkirchen
    Mitgliederkarte

    Hey Leute,

    echt super von euch, dass ihr mir solche Tipps gebt. Habe am 20.02 ein Gespräch mit meiner Chefin und werde das mit einfließen lassen. Mir stellt sich jetzt die Frage, wie ich mich um die GV kümmern kann muss wenn ich das E-1/E-2 Visum habe?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Lieber Gruß
    Reinhold
     
  19. Calis

    Calis Active Member

    163
    73
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    GV?
    Du meinst die Greencard, oder?
    Kümmern ist vielleicht das falsche Wort.
    Man sollte vielleicht eher schreiben „drängeln“. Denn die GC kann nur deine Firma für dich beantragen, dass was bedeutet, du musst erstmal auf eine „unverzichtbare“ Position kommen, denn die Firma muss es begründen, warum es wichtig ist, dass du eine GC benötigst.

    Ansonsten, vielleicht triffst du auch ein US Mädel, was das Ganze natürlich erleichtern würde. (Falls vergeben, sorry, hab das von deiner Vorstellung nicht mehr im Kopf) und natürlich in der Lottery mitspielen, solange es sie noch gibt.

    Ich bin selbst mit einem E-2 Visum in die USA gekommen, obwohl ich eine amerikanische Frau habe. 2 einfache Gründe waren, dass mich die Firma schnell hier haben wollte, denn das Projekt ging den Bach runter, zum anderen, da meine Frau bei mir in D lebte, hatte sie kein Einkommen in den USA, wodurch es mit dem Sponsoring schwierig war. Durch meinen Job hier fiel diese Hürde weg und sie konnte sich in Ruhe einen Job suchen. Dann haben wir hier einfach das AOS gemacht. Wäre zwar nicht nötig gewesen, da ich ja ein Visum hatte, aber 1. Sicherheit geht vor und 2. ich habe dadurch einen ganz andere Verhandlungsposition gegenüber meiner Firma.

    Btw, wo hat denn deine Firma Niederlassungen?
     
  20. Saint1425

    Saint1425 New Member

    7
    2
    Gelsenkirchen
    Mitgliederkarte

    Hey,

    Vielen Dank für deine ausführliche Erläuterung Carlis.

    Meine Firma hat in 35 Ländern Niederlassungen unter anderem auch in den USA.

    Da ich schon Vergeben bin wird nichts aus der Suche einer Freundin in den Staaten.

    Gruß
    Reinhold
     
  21. Calis

    Calis Active Member

    163
    73
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Bitte sehr und kein Problem.
    Mit Niederlassung in den USA meinte ich die US-Staat(en) wo es dann evtl hingehen soll.
    Ist ein sehr großer Unterschied. Vor allem mit dem Gehalt, dass du aufrufen solltest.
    Da ihr ja zu zweit gehen wollt, braucht ihr zum Beispiel in meiner Gegend unter $100000 nicht anfangen, denn wenn man jeden Cent 2x umdrehen muss, macht es keinen Spaß. Wogegen es auch Gegenden gibt, wo man mit 60-70000 zu zweit sehr gut leben kann.

    Da du ja noch am Anfang bist werden die Fragen sicher noch kommen. Also keine Scheu, wir helfen gerne weiter...
     
  22. Saint1425

    Saint1425 New Member

    7
    2
    Gelsenkirchen
    Mitgliederkarte

    Achso, also wo genau die Niederlassungen sind weiß ich leider noch nicht.

    Das werde ich aber in Erfahrung bringen :)

    Meine bessere Hälfte würde am liebsten so in Richtung Ostküste gehen wollen Bereich New York, da weiß ich aber nicht so genau ob ich dort als Itler glücklich werden könnte.

    Ich gehe stark davon aus, dass in den nächsten Wochen noch einige Fragen dazu kommen werden.
     
  23. Calis

    Calis Active Member

    163
    73
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Ich weis nicht, wann es für dich Möglich wäre zu starten.

    Wenn du es wirklich vorhast, würde ich dir raten, falls du nicht schon hast, eine AMEX Kreditkarte zu beantragen.
    Wird dir hier sicher weiterhelfen als Vorbereitung für einen guten Creditscore. Denn hier läuft alles drüber, Autofinanzierung, Wohnungssuche usw. Guter Score, gute Konditionen, schlechter Score hohe Vorfinanzierung. Leider ist es mit dem Creditscore wie mit der Henne und dem Ei, was war zuerst.
    Entweder du kämpfst dich durch mit secured Creditcard (was aber auch wieder Kapital bindet) oder du hast als guter AMEX Kunde die Möglichkeit deine Karte zu transferieren.

    Ist das erste Jahr frei und du musst 6x damit bezahlt haben, dann bist du ein guter Kunde und kannst transferieren nach einem Jahr.
    Falls es schneller geht mit den USA kannst du sie ja wieder kündigen, aber meist machen sie keine Probleme auch wenn der Transfer etwas eher erfolgt.
     

Diese Seite empfehlen