Re entry permit

Dieses Thema im Forum "Visa & Citizenship - ohne Visum geht nichts!" wurde erstellt von andrea66, 19. Juni 2017.

  1. andrea66

    andrea66 New Member

    8
    0

    guten Tag, ich wohne seit Oktober 2016 in Amerika .
    Mein Arbeitgeber in D gewährt mir 2 Jahre unbezahlten Urlaub. Somit konnte ich
    mit meinem Mann nach Amerika mitgehen ,ohne meinen Job in D erstmal aufzugeben.
    Ich wollte erstmal schauen wie es mir hier gefällt.
    Nun habe ich beschlossen im nächsten Jahr wieder zurück zugehen.
    Ich muss ab 1.10.2018 meine Stelle wieder antreten.
    Mein Mann bleibt erstmal hier und versucht eine Stelle in Europa zu finden .
    Ich wollte das re entry permit im Mai 2018 beantragen ,sodass ich ohne Probleme meinen Mann besuchen kann und eventuell wieder zurück kommen kann , wenn mein Mann keine neue Stelle in Europa findet.
    Nur weiß ich nicht was für eine Begründung ich nennen könnte in diesem Reentry permit warum ich das Land auf längere Zeit verlassen möchte.
    Ich dachte ich kümmere mich frühzeitig um alles, sodass es nicht so stressig wird wie der Umzug nach Amerika . Lg
     
  2. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.088
    208
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Hallo Andrea,

    ich geh mal davon aus, dass Du die Ehegatten-Greencard hast?
    Und Du willst zwei Jahre lang wieder in Deutschland leben und arbeiten. Hast Du während dieser Zeit vor, deinen Mann in den USA zu besuchen?
    Ggf. könnte dir anjaxxo noch was zum Thema schreiben :)
     
  3. andrea66

    andrea66 New Member

    8
    0

    Ja, ich habe vor wieder in D meine Stelle anzutreten. Mein Mann ist GS und wird versuchen eine Stelle in Europa zu bekommen. Wenn dies aber nicht der Fall wäre , dann käme ich eventuell wieder hierher zurück. Deshalb wollte ich erstmal ein re entry permit beantragen ,aber dafür muss man ja einen guten Grund haben und auch begründen, den habe ich aber nicht. Ich habe gehofft das mir jemand eventuell eine Idee geben könnte. Ich habe vor meinen Mann zu besuchen ,aber ich muss ja erstmal wieder Urlaub Aufbauen wenn ich wieder in D bin.
     
  4. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.088
    208
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Ich mein, will aber nichts falsches schreiben, dass es langt, wenn man regelmäßig in die USA wieder einreist. Mal schauen, ob Dir anjaxxo da was zu schreiben kann. Sie pendelte ja auch eine Weile hin und her. :)
     
  5. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.408
    166

    Ich kenne mich mit reentry permit ueberhaupt nicht aus, weiss auch nicht, welche Gruende man da angeben muss.
    Ich habe, nachdem ich drei Jahre in Amerika gelebt habe, sehr lange Zeit in Deutschland verbracht, aber immer darauf geachtet, dass die Aufenthalte nicht mehr als 5 Monate waren. Damit bin ich relativ lange durchgekommen (2 Jahre), habe aber in der Zeit meine deutsche Beibehaltung und dann die US-Staatsbuergerschaft beantragt.
    Einige Male bin ich allerdings bei der Einreise laenger und etwas misstrauisch befragt worden, aber nie in die secondary gekommen, also immer alles gut.

    Du kannst natuerlich nach zwei Jahren noch nicht die Stabue beantragen von daher wuerde ich zu dem reentry permit raten. Aber wie gesagt, da kann ich dir leider nichts zu sagen, da ich mich da noch nicht reingelesen habe.
    Ich wuerde wahrscheinlich familiaere Gruende angeben.
     
  6. andrea66 und Ezri gefällt das.
  7. Frogsta

    Frogsta Super-Moderator Mitarbeiter Moderator

    15
    12
    C H A R L O T T E -NC (endlich)
    Mitgliederkarte

    Hallo Andrea,
    meine Frau hatte auch ein Reentry permit beantragt, wir sind aber nicht nach den Gruenden gefragt worden.
    Solange Du immer schoen alle Fee's bezahlst, ist die USCIS gluecklich.
     
  8. andrea66, Ezri und anjaxxo gefällt das.
  9. Ulrich

    Ulrich Well-Known Member Citizen

    1.041
    74
    Houston, TX
    Mitgliederkarte

    Wenn sie nach zwei Jahren zurueck ins Ausland geht (ob mit oder ohne Reentry Permit) wird sie Gefahr laufen, ihre Residency Zeiten fuer das N-400 nicht zusammen zu bringen (solange ihr Mann nicht offiziell versetzt wird).

    Alternativ koennte sie natuerlich warten bis ihr Mann tatsaechlich versetzt wird und dann ganz schnell nach Paragraph 319 (b) eingebuergert werden.
     
  10. Ezri gefällt das.
  11. andrea66

    andrea66 New Member

    8
    0

    Danke für eure Antworten. Auf dem re entry permit wird man nach einer Begründung gefragt weshalb man solange außer Landes gehen möchte. Außer persönliche Gründe fällt mir nix ein. Ich hoffe das reicht aus und das viele Geld setze ich damit nicht in den Sand . Ich habe die gc seit 2012 , aber mein Mann war bis letzten Oktober in D als GS Zivilist für die Army tätig .wir sind jedes Jahr nach Amerika in den Urlaub gereist,Seit 2012, uns wurden immer Schwierigkeiten gemacht bei der Einreise, warum ich noch nicht in Amerika lebe und warum ich kein re entry permit habe. Wir haben immer die Orders gezeigt,wo ich drauf stand,aber es hat nie etwas genützt. Mein Mann wurde jedesmal drauf hin gewiesen das mir die GC beim nächsten Mal abgenommen wird. Wenn ich kein re entry permit vorzeigen kann.
     
  12. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.408
    166

    Oh, achso, bist quasi gerade erst in die USA gezogen.
    Kannst du nicht versuchen, deinen Sonderurlaub um ein Jahr zu verlaengern? Dann koenntest nach 2,5 Jahren die Beibehaltung beantragen und dann ab 90 Tage vor Ablauf der 3 Jahre residence das N-400 einreichen.
    Du kannst das doch bei deinem Arbeitgeber so begruenden, dass du ansonsten dein Visum verlierst. Wenn sie 2 Jahre auf dich verzichten koennen, dann vielleicht auch drei?

    Falls du im oeffentlichen Dienst bist musst du nur aufpassen, dass du die 3 Jahre Sonderurlaub nicht ueberschreitest, weil du sonst deine Stufenzuordnung verlierst.
     
  13. Ulrich

    Ulrich Well-Known Member Citizen

    1.041
    74
    Houston, TX
    Mitgliederkarte

    Wobei mir gerade einfaellt, dass man in dem Fall vielleicht jetzt schon mal eine BBG beantragen sollte. ;)
     
  14. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.408
    166

    Aber sie ist erst seit nicht einmal einem Jahr in den USA (ich glaube Oktober 2016) und sie kann ja erst nach 3 Jahren permanent residence die Stabue erhalten, d.h. wenn sie jetzt die BBG beantragt und es geht so schnell wie bei mir, dann wird es knapp mit den 2 Jahren.
     
  15. Ulrich

    Ulrich Well-Known Member Citizen

    1.041
    74
    Houston, TX
    Mitgliederkarte

    Nicht wenn Ihr Mann offiziell versetzt wird und sie sich nach 319 (b) einbuergen laesst. Da gibt es keine Mindestzeiten.

    Und fuer den Fall sollte sie jetzt schon mal die BBG beantragen. Mal angesehen davon, dass sie sie in zwei Jahren dann auch verlaengern lassen kann.
     
  16. andrea66

    andrea66 New Member

    8
    0

    Danke für eure Antworten. Ich kann leider nicht meinen unbezahlten Urlaub verlängern. Wenn ich nicht meine Stelle am 1.10.2018 wieder antrete, dann hab ich keine Stelle mehr. Dies wurde mir mehrfach vom Personalbüro gesagt bevor ich weg ging.
    Was bedeutet es gibt keine Mindestzeiten bei 319b ?
     
  17. Ulrich

    Ulrich Well-Known Member Citizen

    1.041
    74
    Houston, TX
    Mitgliederkarte

    INA: ACT 319 - MARRIED PERSONS AND EMPLOYEES OF CERTAIN NONPROFIT ORGANIZATIONS | USCIS

    Google is your friend. :)
     
  18. andrea66 gefällt das.

Diese Seite empfehlen