Wasserfilter - ja/nein und welchen?

#1
Hallo zusammen,

im August geht's nach San Diego und ich bin derzeit am Überlegen, wie ich die Wasserqualität in unserem Haus dort verbessern kann. Mein Verlobter lebt in einem Reihenhaus und das Wasser schmeckt - bähh!
Sehr, sehr chlorhaltig! Da ich von Haus aus Leitungswassertrinker bin, ist das natürlich nicht so schön - vor allem weil ich das chlorhaltige (und sonst vermutlich auch weniger gesunde) Wasser auch nicht unbedingt zum Kochen etc. verwenden möchte.
Deshalb bin ich nun auf der Suche nach einem geeigneten Wasserfilter - am Liebsten einen, den ich am Wasserhahn anschließen kann (also keine Kanne). In Deutschland wäre das kein Problem, aber wie finde ich dort etwas ohne Chemikalien etc.?
Habt Ihr Tipps? Was verwendet Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ezri

Adminchen
Administrator
#3
ich würde mal sagen, dass der Anschluss nicht passt und es scheint vor Ort üblich zu sein, wenn man das Leitungswasser nicht mag, dass man sein Wasser aus den großen Wasserflaschen entnimmt, die man auf einen entsprechenden Wasserspender stülpt.
Aber mal schauen, was andere so schreiben..

:wasser
 

frollein pampel

Well-Known Member
#4
Es gibt eine ganze Reihe an Filtermoeglichleiten. Fuer was du dich im Endeffekt entscheidest, haengt davon ab wieviel du bezahlen willst und welche Qualitaet das Wasser haben soll. Es gibt ganze Hausfilter (whole house filter), welche fuer unter die Kuechenzeile( under sink filter), auf den Wasserhahn aufgesetzte (faucet mounted), in den Wasserhahn eingebaute (faucet integrated) und welche die man neben den Wasserhahn stellt (counter top).
Die faucet mounted sind meiner Meinung nach eher instabil, andererseits kostenguenstig in der Anschaffung. Wir haben einen Pitcher und wollen uns in naechster Zeit was bequemeres anschaffen - wahrscheinlich einen under sink filter.
Aber eigentlich benutze ich unseren Pitcher schon seit Jahren und hab mich dran gewoehnt. Nur wenn Besuch da ist, ist es etwas nervig da man das Ding alle Stunde auffuellen muss. Koennte mir ja einfach auch einen zweiten zulegen... ;)
 

ItsJustMe1977

Well-Known Member
Citizen
#5
Also ich benutze einen Pitcher von Brita und habe auch den Britafilter den man auf den Wasserhahn schrauben kann.
allerdings gewöhnt man sich recht schnell an die Qualität, so dass ich die Filter kaum noch benutze. ;)
 

Blauregen

Well-Known Member
#6
Ich denke auch, dass die Gewinde von den deutschen Anschraub-Filtern hier nicht passen werden.

Unser Trinkwasser zapfen wir vom Kuehlschrank, der einen Filter hat. Ansonsten habe ich auch eine Brita-Kanne. Zum Kochen nehme ich oft Leitungswasser, da der fiese Chlorgeruch beim Kochen verfliegt. Aber so pur trinken mag ich das Leitungswasser nicht.

Ich wuerde sagen, komm erst mal her und schau, wie schlimm du es findest. Und dann besorgst du dir deinen Filter vor Ort, so dass du dir sicher sein kannst, Nachfuellfilter oder Ersatzteile/Service bekommen zu koennen.
 
#7
Ja ich denke, ich werde dann wohl vor Ort nach einer Lösung suchen :) Die Wasserqualität habe ich bei meinem Besuch letztes Jahr aber schon kennengelernt - und ja, es ist sehr schlimm! Vor allem, wenn man wie ich, gutes Schwarzwaldwasser in der Leitung gewöhnt ist :P Definitiv eine Umstellung, aber ich denke, mit Filter werde ich mich auf jeden Fall einrichten können!
 
Oben