Visumsantrag

#1
Hey,

habe eine Frage bezüglich des Visums für Austauschstudenten. Unzwar komme ich gebürtig aus Deutschland und habe dort auch meinen Hauptwohnsitz, jedoch studiere ich derzeit in Wien, von wo aus die US Botschaft nur 5 min. zu Fuß entfernt ist. (In Deutschland wären es ca. 300km) Ist es Möglich, mein Visum hier in Österreich zu beantragen?!

Mit freundlichen Grüßen,

Kevin Pinske
 

† Rabiene

Well-Known Member
Greencard
#2
Du wirst wohl nach Frankfurt muessen.


Notice to Out of District Applicants:
Applicants not residing in Austria are encouraged to apply at a U.S. Embassy or Consulate in the country where they reside. In general, applicants who are not Austrian citizens or who do not reside permanently in Austria will rarely be issued visas at this post.
Non-Immigrant Visa Section | Embassy of the United States Vienna, Austria


Dein 2019 usw. haste schon?
 

domnk

Well-Known Member
#4
Das kommt mir jetzt etwas spanisch vor. Angenommen du studierst Vollzeit in Österreich dann musst du dort auch gemeldet sein. Soweit ich weiß akzeptieren die Wiener auch keinen Nebenwohnsitz, sofern man nicht irgendwo anders im Bundesgebiet gemeldet ist. Soweit es die Österreicher betrifft müsstest du demnach also als zugewandert gelten. Und das wiederum müsste für das Konsulat auch genügen um dich dort als "permanently residing" anzusehen.

Hast du dich in Österreich nicht gemeldet dann heißt es natürlich ab nach Frankfurt. Wie lange bist du denn schon in Wien?
 

Admin

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
#5
Das kommt mir jetzt etwas spanisch vor. Angenommen du studierst Vollzeit in Österreich dann musst du dort auch gemeldet sein. Soweit ich weiß akzeptieren die Wiener auch keinen Nebenwohnsitz, sofern man nicht irgendwo anders im Bundesgebiet gemeldet ist. Soweit es die Österreicher betrifft müsstest du demnach also als zugewandert gelten. Und das wiederum müsste für das Konsulat auch genügen um dich dort als "permanently residing" anzusehen.

Hast du dich in Österreich nicht gemeldet dann heißt es natürlich ab nach Frankfurt. Wie lange bist du denn schon in Wien?
Uhm, mir wäre neu, dass Österreich ausländischen Studenten einen Zweitwohnsitz verweigern würde, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Es wird eigentlich immer geraten, ein Visum jeweils im Heimatland zu beantragen, da es scheinbar öfers zu Problemen und/oder Verweigerungen von Visa kommt, wenn man dies im Ausland macht (scheint aber prinzipiell möglich zu sein). Habe hierzu aber keine Erfahrung.


Cheers, :winke
der Admin
 

domnk

Well-Known Member
#6
Hm, vielleicht reden wir aneinander vorbei. :) Also meiner Erfahrung nach ist der erste Wohnsitz im Inland (in dem Fall Österreich) immer der Hauptwohnsitz. Dh unabhängig davon ob man sich eigentlich noch Deutschland zugehörig fühlt, oder dort sogar noch einen Wohnsitz hat, sehen einen die Österreicher (rein rechtlich) als vollwertig zugewandert an. Das Meldewesen ist nach wie vor vollkommen in der Hand der Mitgliedsstaaten, hier spielt sich auf europäischer Ebene gar nichts ab. Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung sagen, dass es keinen Neben- ohne Hauptwohnsitz im Inland gibt (ich habe noch einen Wohnsitz in Österreich, wohne aber in England). Zumindest bekam ich diese Info damals vom Bürgerservice der Stadt Linz.

Ob es generell zu Problemen kommen kann wen man ein Visum nicht im Heimatland beantragt weiß ich nicht, da mögen andere vortreten bei handfester Erfahrung. Ich wollte lediglich anmerken, dass ich eine Beantragung in Wien nicht so kategorisch ausschließen würde. Denn rein rechtlich müsste dies sehr wohl möglich sein. Das ganze natürlich unter der Bedingung, dass sich Kevin in Österreich gemeldet hat. Nur zur Info am Rande: eine Unterlassung der Meldung kann mit bis zu € 726 bestraft werden (obwohl das wohl selten exekutiert wird.)

Cheers und schönes WE, :)
Dominik

EDIT: Und für den Fall, dass du dennoch in Deutschland beantragen willst: Wäre das Konsulat in München nicht evtl. näher für dich als Frankfurt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulrich

Well-Known Member
Citizen
#7
Ob es generell zu Problemen kommen kann wen man ein Visum nicht im Heimatland beantragt weiß ich nicht, da mögen andere vortreten bei handfester Erfahrung. Ich wollte lediglich anmerken, dass ich eine Beantragung in Wien nicht so kategorisch ausschließen würde. Denn rein rechtlich müsste dies sehr wohl möglich sein. Das ganze natürlich unter der Bedingung, dass sich Kevin in Österreich gemeldet hat.
Als ich noch in England wohnte habe ich meine Visa Antraege auch alle in London abarbeiten lassen. Das hat nie irgend welche Probleme gegeben...
 
Oben