Dr. Pepper

AllyKay

Well-Known Member
Greencard
#1
Boah, bin ich angefressen! :motz

Der Tag fing super an, als nur drei Tage nach meiner eBay-Bestellung der Liefermensch an meiner Tür stand und mir das riesige Paket Dr Pepper in die Hand drückte. Ich war auf :wolke7! Ungeduldig schnippelte ich den Karton auf, pfriemelte die erste, heiß ersehnte Dose heraus, wunderte mich leicht über das Design und erst recht über die Beschriftung in Niederländisch. Die Riech- und Geschmacksprobe bestätigte schließlich alle Befürchtungen: Glückwunsch, Sie haben soeben 24 Dosen belgisches Dr Pepper bestellt! :scheisse Schon klar, wenn ich Original Dr Pepper beim holländischen Händler bestelle, muss ich natürlich mit Original belgischem Dr Pepper rechnen. :confused Wenigstens Original; man kennt ja die vielen Dr Pepper-Fälschungen im Umlauf. Die böse Produktpiraterie macht schließlich auch vor der Getränkeindustrie nicht halt. :stirnklatsch

Fazit: Augen auf beim Soda-Kauf! :dududu

So, ich suhle mich jetzt noch etwas im Selbstmitleid ob meiner unbefriedigten Pepper-Gelüste und des bezahlten Lehrgeldes. :beleidigt Immerhin brauche ich für diverse Parties und Grillabende in nächster Zeit keine extra Getränke besorgen. :kicher Sobald die Wunden geleckt sind, geht dann die Jagd auf das texanische Ambrosia weiter. Dr Pepper, you can run but you cannot hide!:cowboy
 

AllyKay

Well-Known Member
Greencard
#3
:baeh Jaja, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. ;)
 

† Rabiene

Well-Known Member
Greencard
#5
Das kommt drauf an was als was sie es betitelt haben und man haette erkennen koennen das es ein Fake ist oder nicht...wenn man irgendwie erkennen konnte das es ein fake ist kann man es schon zurueckschicken..nur ob sich das lohnt...und Strafe muss sein..obwohl ich ja nicht weiss warum man wild auf Dr Pepper sein kann...:shy
 

AllyKay

Well-Known Member
Greencard
#6
Zurückschicken ist so'ne Sache. Zum einen habe ich bereits die erste Dose angebrochen und geleert. Zum anderen ist das Angebot bei eBay in dem Sinne irreführend, dass "Original Dr Pepper" verkauft wird, damit aber Original belgisches Dr Pepper gemeint ist. Von amerikanischem Dr Pepper ist keine Rede, also wird es schwer, dem Händler daraus einen Strick zu drehen. Ich hab' die ganze Sache daher schon unter "Pech gehabt" abgehakt.
 

Ezri

Adminchen
Administrator
#7
Zurückschicken von Lebensmitteln ist eh immer schwierig. Ists halt Lehrgeld und vielleicht schmeckts ja doch nicht so gruselig ;)
 

Anja1402

Well-Known Member
#9
Na, ja.. einen Strick draus drehen nicht unbedingt, aber wenn nicht klar war, dass es sich bei dem angepriesenen Produkt um belgisches Dr Pepper handelte, koennte man den Vertrag wegen Irrtums anfechten. Da stehen die Chancen ziemlich gut. Da es aber vermutlich nicht die ganz grosse Investition war und wenn Du das Zeug irgendwie unter die Leute kriegst, ist es halt aegerlich aber den Aufwand einer Anfechtung nicht wert. Ich trinke weiter Wasser - da weiss man was man hat ;)
 

Suze

Active Member
Citizen
#10
Na, ja.. einen Strick draus drehen nicht unbedingt, aber wenn nicht klar war, dass es sich bei dem angepriesenen Produkt um belgisches Dr Pepper handelte, koennte man den Vertrag wegen Irrtums anfechten. Da stehen die Chancen ziemlich gut. Da es aber vermutlich nicht die ganz grosse Investition war und wenn Du das Zeug irgendwie unter die Leute kriegst, ist es halt aegerlich aber den Aufwand einer Anfechtung nicht wert. Ich trinke weiter Wasser - da weiss man was man hat ;)
ditto Anja! .... und Kaffee und ab und zu ein Glas Rotwein :juhee Aber mit Sodas kannst du mich jagen :kotz
 
Oben