CR1-Visum Bearbeitungszeit extrem verlängert??? HILFE!!!

Ezri

Adminchen
Administrator
Ohje... Hast du eigentlich mal versucht in die Staaten einzureisen? Habe hier immer wieder mal gelesen, dass es bei manchen geklappt hat. Aber ich glaube, mir wäre einfach das Risiko zu groß, dass falls die mich ablehnen, das meinen Visaprozess negativ beeinflusst...

Da muss ich auch immer wieder drüber nachdenken, dass wir uns echt glücklich schätzen können, dass es Facetime gibt! :)
anjaxxo ist öfter in die USA eingereist und hatte nie Probleme.
 

Astro85

Active Member
Ohje... Hast du eigentlich mal versucht in die Staaten einzureisen? Habe hier immer wieder mal gelesen, dass es bei manchen geklappt hat. Aber ich glaube, mir wäre einfach das Risiko zu groß, dass falls die mich ablehnen, das meinen Visaprozess negativ beeinflusst...

Da muss ich auch immer wieder drüber nachdenken, dass wir uns echt glücklich schätzen können, dass es Facetime gibt! :)
Ich war vor 3 Wochen drüben und buche jetzt wieder für Anfang März. Ich gehe auf ganz normalem reise visa rüber. Da denke ich nicht das es Probleme gibt. War schon so oft dort und dazu ist mein ESTA immer noch ganz normal aktiv. Da muss ich ehrlich gestehen das ich mir nicht mal die kleinsten Gedanken mache.
 

Hannahkl

Member
Ich war vor 3 Wochen drüben und buche jetzt wieder für Anfang März. Ich gehe auf ganz normalem reise visa rüber. Da denke ich nicht das es Probleme gibt. War schon so oft dort und dazu ist mein ESTA immer noch ganz normal aktiv. Da muss ich ehrlich gestehen das ich mir nicht mal die kleinsten Gedanken mache.
Sagst du den Grenzbeamten dann auch, dass du deine Frau besuchst? Ich habe öfters gelesen, dass das riskant ist, da die dann annehmen könnten, dass du illegal dableiben möchtest, was wiederum ein Grund für die Ablehnung der Einreise sein könnte...
Mich wundert es auch, dass viele während des Prozesses einreisen können, obwohl auf offiziellen Seiten gesagt wird, dass man es nicht tun sollte :confused

Ich war letztes Jahr von Juli-September dort und bin dann einen Monat später wieder eingereist. Ich wurde fast drei Stunden befragt, mein Handy wurde durchsucht und zum Schluss wurde mir die Einreise zwar gewährt, aber ich habe eine sechsmonatige Einreisesperre bekommen. Durch dieses Erlebnis bin ich natürlich gebrandmarkt (das ganze ist am Flughafen in Chicago passiert).
Jetzt befürchte ich, dass die mich nach den sechs Monaten trotzdem ablehnen könnten, wenn ich Einreisen möchte und denen sage, dass ich meinen Mann besuchen will... und ich habe natürlich auch Angst, dass die mich, sobald ich das Visum habe, auch nicht einreisen lassen, einfach weil ich bei denen im System bin oder so... die Info, dass die letzte Entscheidungsgewalt bei den Grenzbeamten liegt, wenn man letztendlich mit Visum einreisen möchte, macht mir echt schiss :(
 

anjaxxo

Super-Moderator
Teammitglied
Moderator
Citizen
Ich war vor 3 Wochen drüben und buche jetzt wieder für Anfang März. Ich gehe auf ganz normalem reise visa rüber. Da denke ich nicht das es Probleme gibt. War schon so oft dort und dazu ist mein ESTA immer noch ganz normal aktiv. Da muss ich ehrlich gestehen das ich mir nicht mal die kleinsten Gedanken mache.
Sagst du den Grenzbeamten dann auch, dass du deine Frau besuchst? Ich habe öfters gelesen, dass das riskant ist, da die dann annehmen könnten, dass du illegal dableiben möchtest, was wiederum ein Grund für die Ablehnung der Einreise sein könnte...
Mich wundert es auch, dass viele während des Prozesses einreisen können, obwohl auf offiziellen Seiten gesagt wird, dass man es nicht tun sollte :confused

Ich war letztes Jahr von Juli-September dort und bin dann einen Monat später wieder eingereist. Ich wurde fast drei Stunden befragt, mein Handy wurde durchsucht und zum Schluss wurde mir die Einreise zwar gewährt, aber ich habe eine sechsmonatige Einreisesperre bekommen. Durch dieses Erlebnis bin ich natürlich gebrandmarkt (das ganze ist am Flughafen in Chicago passiert).
Jetzt befürchte ich, dass die mich nach den sechs Monaten trotzdem ablehnen könnten, wenn ich Einreisen möchte und denen sage, dass ich meinen Mann besuchen will... und ich habe natürlich auch Angst, dass die mich, sobald ich das Visum habe, auch nicht einreisen lassen, einfach weil ich bei denen im System bin oder so... die Info, dass die letzte Entscheidungsgewalt bei den Grenzbeamten liegt, wenn man letztendlich mit Visum einreisen möchte, macht mir echt schiss :(
Ich bin mehrmals waehrend des Visumprozesses eingereist und habe auch ganz normal gesagt, dass ich meinen Mann besuche. Niemand hat je irgendwas gesagt. Ich hatte waehrendessen mein Visumverfahren laufen und warum sollte ich legal ein Visum beantragen, einen Haufen Geld dafuer zahlen und dann illegal einreisen, macht ja gar keinen Sinn.
Ich hatte aber immer vorsichtshalber binding ties dabei, nur zur SIcherheit.

Allerdings haette ich mich nie getraut nach 3 Monaten Aufenthalt einen Monat spaeter wieder einzureisen. Ist doch klar, dass die da misstrauisch sind.

Ich bin 4 mal im Jahr fuer vielleicht 2 Wochen da gewesen, mehr Urlaub und Freizeittage hatte ich auch gar nicht. Kann man 3 Monate am Stueck wegbleiben, dann fragt man sich ja automatisch, was ist denn mit dem Arbeitsplatz oder hat derjenige keinen, was ist denn mit der Wohnung etc.

Es ist so, dass einem niemand eine Garantie geben kann, einreisen zu duerfen, letztendlich liegt es immer am officer bzw der secondary inspection.

Aber wenn man im normalen Rahmen als Urlauber einreist, kann man auch waehrend man ein Visum beantragt locker einreisen, ohne gross etwas zu befuerchten. Man sollte es halt nicht uebertreiben.
 

Astro85

Active Member
Ich bin mehrmals waehrend des Visumprozesses eingereist und habe auch ganz normal gesagt, dass ich meinen Mann besuche. Niemand hat je irgendwas gesagt. Ich hatte waehrendessen mein Visumverfahren laufen und warum sollte ich legal ein Visum beantragen, einen Haufen Geld dafuer zahlen und dann illegal einreisen, macht ja gar keinen Sinn.
Ich hatte aber immer vorsichtshalber binding ties dabei, nur zur SIcherheit.

Allerdings haette ich mich nie getraut nach 3 Monaten Aufenthalt einen Monat spaeter wieder einzureisen. Ist doch klar, dass die da misstrauisch sind.

Ich bin 4 mal im Jahr fuer vielleicht 2 Wochen da gewesen, mehr Urlaub und Freizeittage hatte ich auch gar nicht. Kann man 3 Monate am Stueck wegbleiben, dann fragt man sich ja automatisch, was ist denn mit dem Arbeitsplatz oder hat derjenige keinen, was ist denn mit der Wohnung etc.

Es ist so, dass einem niemand eine Garantie geben kann, einreisen zu duerfen, letztendlich liegt es immer am officer bzw der secondary inspection.

Aber wenn man im normalen Rahmen als Urlauber einreist, kann man auch waehrend man ein Visum beantragt locker einreisen, ohne gross etwas zu befuerchten. Man sollte es halt nicht uebertreiben.

So sehe ich das auch,2 -3 Wochen sollten kein Problem sein. Zudem sehen die Beamten dann, das ich da wahr und an meinem besagten abreise Tag auch wieder zurück nach Deutschland bin. 3 Monate könnte ich durch die Arbeit a Laptop auch überbrücken aber wie schon im vorherigen verlauf des Gesprächs gesagt, es gibt hier ja noch viel zu tuen.

anjaxxo (Ich hatte aber immer vorsichtshalber binding ties dabei, nur zur Sicherheit.) Was meinst du damit ?
 

anjaxxo

Super-Moderator
Teammitglied
Moderator
Citizen
So sehe ich das auch,2 -3 Wochen sollten kein Problem sein. Zudem sehen die Beamten dann, das ich da wahr und an meinem besagten abreise Tag auch wieder zurück nach Deutschland bin. 3 Monate könnte ich durch die Arbeit a Laptop auch überbrücken aber wie schon im vorherigen verlauf des Gesprächs gesagt, es gibt hier ja noch viel zu tuen.

anjaxxo (Ich hatte aber immer vorsichtshalber binding ties dabei, nur zur Sicherheit.) Was meinst du damit ?
Binding ties sind sozusagen Hinweise oder Beweise, dass man noch Bindungen zu seinem Heimatland hat, zum Beispiel Mietvertrag, Arbeitsvertrag, Immatrikulationsbescheinigung etc.
So sieht der officer gleich, dass man zumindest fuer diese Reise keine Bleibeabsicht hat.
 

Hannahkl

Member
Ich bin mehrmals waehrend des Visumprozesses eingereist und habe auch ganz normal gesagt, dass ich meinen Mann besuche. Niemand hat je irgendwas gesagt. Ich hatte waehrendessen mein Visumverfahren laufen und warum sollte ich legal ein Visum beantragen, einen Haufen Geld dafuer zahlen und dann illegal einreisen, macht ja gar keinen Sinn.
Ich hatte aber immer vorsichtshalber binding ties dabei, nur zur SIcherheit.

Allerdings haette ich mich nie getraut nach 3 Monaten Aufenthalt einen Monat spaeter wieder einzureisen. Ist doch klar, dass die da misstrauisch sind.

Ich bin 4 mal im Jahr fuer vielleicht 2 Wochen da gewesen, mehr Urlaub und Freizeittage hatte ich auch gar nicht. Kann man 3 Monate am Stueck wegbleiben, dann fragt man sich ja automatisch, was ist denn mit dem Arbeitsplatz oder hat derjenige keinen, was ist denn mit der Wohnung etc.

Es ist so, dass einem niemand eine Garantie geben kann, einreisen zu duerfen, letztendlich liegt es immer am officer bzw der secondary inspection.

Aber wenn man im normalen Rahmen als Urlauber einreist, kann man auch waehrend man ein Visum beantragt locker einreisen, ohne gross etwas zu befuerchten. Man sollte es halt nicht uebertreiben.
Ja, da hast du recht!
 

Hannahkl

Member
Vielleicht werde ich das dann einige Zeit nach dem Ende meiner Einreisesperre auch mal versuchen :up Aber dann auch nur für kurze Zeit :D

Weiß denn jemand, warum gesagt wird, dass man während des Prozesses gar nicht erst versuchen soll einzureisen? Also das wird ja von den offiziellen Seiten gesagt...
 
Oben