54 % mehr "Hate Groups" seit 2000

Ingrid

Citizen
Citizen
Ach so, noch was, ich esse auch schon lange kein Schweinefleisch mehr, :ohshit.
 

i-love-nyc-schaanel

Well-Known Member
Ach so, noch was, ich esse auch schon lange kein Schweinefleisch mehr, :ohshit.
Das tun wir auch schon Jahrzente nicht mehr. Nicht aus religiösen Gründen, da wir Christen sind. Meine Mutter war schon immer auf dem totalen Gesundheitstrip und meinte es wäre nicht gesund und so ist es in unseren Köpfen hängen geblieben.;)
 

Rynoa

Well-Known Member
Ehe-GC
Das tun wir auch schon Jahrzente nicht mehr. Nicht aus religiösen Gründen, da wir Christen sind. Meine Mutter war schon immer auf dem totalen Gesundheitstrip und meinte es wäre nicht gesund und so ist es in unseren Köpfen hängen geblieben.;)
Wir essen auch keins ... seltenst ... uns schmeckt einfach Geflügel und Rind besser. Nur bei Wurst hab ichs öfter ... Schinken und so eben.
Mein Mann noch dazu auch wegen des Gesundheitsfaktors, er sagt Schweinefleische wäre "minderwertiger" als Rind.
 

i-love-nyc-schaanel

Well-Known Member
Ich finde, dass in Deutschland der Rassismus definitiv schlimmer geworden ist.

Früher wurde man "nur" von einer bestimmten Gruppierung schlecht behandelt oder von einigen Personen mit einer verschrobenen Weltanschauung.
Heute ist es egal wo man hin geht, man muss immer damit rechnen, aufgrund seiner Herkunft, schlecht behandelt zu werden.

ch weiss noch wie ich mit meinen Mann zusammengekommen bin....wir wohnwn in einer Kleinstadt. Ich ging mit ihm Hand in Hand die Strasse entlang. Eine ältere Dame kam uns entgegen. Ich bemerkte sofort ihre Blicke. Wir gingen aneinander vorbei und ich drehte meinen Kopf leicht zur Seite. Die Frau war stehen Geblieben und rief: Pfui Pfui, dass ist ja grauenvoll. da kann man nur Pfui zu sagen.

Das Blut gefror mir in den Adern. Ich bin eigentlich immer zu einer Antwort bereit, aber ich konnte nicht reagieren. Es war so demütigent.

Ich wurde vorher in unserer Kleinstadt, als europäische Ausländerin (mit deutscher Mutter) "akzeptiert". Aber nun war ein Araber (der aussieht wie ein Brasilianer, lange dunkle Locken, dadurch fiel er noch mehr auf) an meiner Seite.
Es gab Leute die mit mir nicht mehr sprachen. Im Supermarkt, an der Käsetheke, wurde ich sonst freundlich empfangen und nun drehte sich die Verkäuferin um und tat so als ob es mich nicht mehr gebe.

Als wir heirateten, "tratschten" die Mitarbeiter des Rathauses über uns. Sie meinten , dass unsere Ehe nicht lange anhalten würde, da wir ja nur heiraten würden weil mein Mann genau an unserem Hochzeitstag ausgewiesen werden sollte. Was für eine Schmach...wobei ich sagen kannn, dass einige der Tratschtanten mittlerweile selbst geschieden sind:D

Wir sind seit 14 Jahren glücklich.....

Man gwöhnt sich irgendwann an alles, da der Mensch ja ein "Gewohnheitstier" ist ;) und deswegen reagiere ich nur noch sehr selten, auf Beleidigungen und blöde Blicke.

Woran ich mich allerdings nicht gewöhnen kann, sind die Nazis die ab und an in unser Restaurant kommen um Gyros mit Tsatsiki zu essen und mir beim Bezahlen ein dickes Trinkgeld geben....und auf der Strasse brüllen die: AUSLÄNDER RAUS :vogel
 

i-love-nyc-schaanel

Well-Known Member
Wir essen auch keins ... seltenst ... uns schmeckt einfach Geflügel und Rind besser. Nur bei Wurst hab ichs öfter ... Schinken und so eben.
Mein Mann noch dazu auch wegen des Gesundheitsfaktors, er sagt Schweinefleische wäre "minderwertiger" als Rind.
Meine Mutter sagte, das Schweinefleisch wäre dem Menschenfleich genetisch ähnlich, deswegen könne man auch Schweineherzklappen verpflanzen. Der menschliche Körper könne es nicht verdauen...es würde in uns verwesen. Ich weiss nicht ob das Stimmt. Aber es klingt so schreckenhaft, dass es mir und meinen Geschwistern unmöglich wurde es zu Essen...
 

sevil

Well-Known Member
Citizen
Vielleicht glauben die das Gyros mit Tzaziki Deutsch ist? Gehirnmaessig koennte das bei denen ja hinkommen ;)
 

Suze

Well-Known Member
Citizen
Die ganzen Rechten sind, in meinen Augen, alles Versager. Sie geben allem und jedem die Schuld für ihr Versagen.
Da passt es ja ganz gut, den Ausländern die Schuld zu geben.

Der Arbeitslose schimpft auf den Ausländer der einen Job hat. Dabei waren es oft die Ausländer,die einen Job machten, die kein Deutscher machen wollte. Und die die am lautesten schimpfen, sind die die am wenigsten etwas ändern wollen. Sie "verstecken" ihre Arbeitslosigkeit, hinter dem "Deckmantel" der Ausländer hat Schuld.

Mein Vater hat mal einen Job beim Arbeitsamt ausgeschrieben und von 45 Bewerbern, die vom Arbeitsamt geschickt wurden, ist nur eine Dame gekommen und die war über sechzig Jahre und wäre dem Stress dieser Arbeit nicht gewachsen gewesen.

Abschließend möchte ich sagen, je schlechter die Wirtschaftslage, desto mehr Rasstistenpack...

Sorry dafür das ich alles ein bisschen durcheinander geschrieben habe, aber dieses Thema hat mich schon immer schnell aufgeregt.
Volle Zustimmung :up
 

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
Meine Mutter sagte, das Schweinefleisch wäre dem Menschenfleich genetisch ähnlich, deswegen könne man auch Schweineherzklappen verpflanzen. Der menschliche Körper könne es nicht verdauen...es würde in uns verwesen.
Das ist allerdings totaler Quatsch.

Davon abgesehen finde ich Schweinefleisch bei vielen Gerichten einfach wunderbar. Kross gebratener Speck, aromatischer Serrano-Schinken, grobe Leberwurst, hauchdünn geschnittener Coppa auf frischem Brot, italienische Mortadella, Schweinefilet-Medaillons, BBQ-Rippchen, Leberkäse im Roggenbrötchen, "Pulled Pork" mit Salzkartoffeln und frischem Gemüse - hach, ich könnte mich drin wälzen. Und für das frische Schweineschmalz mit Grieben und Röstzwiebeln meiner Mutter würde ich glatt 'nen Mord begehen - so eine Schmalzsstulle mit frischem Roggenbrot - boah, leckerer geht's nicht. :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber :sabber
 

Suze

Well-Known Member
Citizen
@Ruffie, deine Mama ist ja echt klasse! Ich glaube meine hat sich wohl so langsam damit abgefunden, dass mein Mann kein anstaendiger Deutscher ist :ohno Aber so langsam hat sie's wohl kapiert, dass unsere Ehe so schnell nicht auseinandergehen wird (nach nunmehr 20 Jahren :D).
 
Oben